SIKO Gegenaktionen München

Meldungen (Feeds)

[S] Auswertung der Aktivitäten im Rahmen der Kampagne „die Geschichte von unten schreiben“

Indymedia antimil - vor 7 Stunden 32 Minuten
von: Revolutionäre Aktion Stuttgart und Arbeitsgruppe Geschichte am: 16.12.2017 - 10:09

Auch wenn es sicherlich jedes Jahr viele Tage gibt, an denen man an historische Ereignisse gedenken und sich mit ihnen auseinandersetzen sollte, so boten 100 Jahre Oktoberrevolution und 40 Jahre nach den Morden von drei RAF-Mitgliedern im Hochsicherheitstrakt in Stuttgart-Stammheim, einen passenden Anlass einen Blick zurück zu werfen, um in der Auseinandersetzung mit den gemachten Erfahrungen, in unserer heutigen politischen Arbeit voran zu kommen.

Denn die Auseinandersetzung mit und Lehren aus der Geschichte können keine bürgerlichen Historiker für uns übernehmen, sie schreiben Geschichte aus der Sicht der Herrschenden. Es liegt an uns, uns unsere eigene Geschichte anzueignen und sie als Werkzeug für die aktuellen und anstehenden Herausforderungen zu nutzen. Als Werkzeug, um aus ihnen zu lernen um Fehler nicht zu wiederholen und richtige Ansätze zu erkennen und weiterzuentwickeln. Natürlich lässt sich nichts eins zu eins übertragen – aber die Auseinandersetzung mit uns vorangegangenen Kämpfen schärft dennoch unsere politische Linie und verhilft zu mehr Klarheit in Analyse und Praxis.

2018/02/17 Munich, GermanyProtests against the NATO “Security” Conference

No to NATO - Do, 14/12/2017 - 23:17
PEACE, NOT AN ARMS RACE – NO TO WAR! Take to the streets in Munich on Saturday, 17 February 2018   Sign the Call and come.  http://sicherheitskonferenz.de/en/Aufruf-SiKo-Proteste-2018 Aufruf unterschreiebn und zur Demo kommen: http://sicherheitskonferenz.de/de/Aufruf-SiKo-Proteste-2018 … Continue reading →

Neues Polizeigesetz in Baden-Württemberg

IMI Tübingen - Do, 14/12/2017 - 14:42
Ein weiterer Schritt hin zu einer militarisierten Polizei und Innenpolitik wurde am 15. November 2017 vom baden-württembergischen Landtag vollzogen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte bereits im Januar 2017 verkündet, mit dem nun verabschiedeten neuen Polizeigesetz „an die Grenzen des verfassungsrechtlich Möglichen (…)

Read the rest of this entry »

Audios vom IMI-Kongress „Krieg im Informationsraum“

IMI Tübingen - Mi, 13/12/2017 - 11:54
Am 18. und 19. November fand der 21. Kongress der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) zum Thema „Krieg im informationsraum“ statt. Ein Kongressbericht findet sich hier. Nun sind auch fast alle Audios zum Kongress geschnitten: Einführung — Was versteht das Europäische (…)

Read the rest of this entry »

Das Kerneuropa konstituiert sich im Sahel

IMI Tübingen - Mi, 13/12/2017 - 11:27
  PDF-Artikel im AUSDRUCK (Dezember 2017) Ganze Ausgabe des AUSDRUCK (Dezember 2017)     Zumindest in der Außendarstellung war der Krieg gegen Libyen 2011 die erste Nato-Intervention, bei der europäische Staaten die Führungsrolle übernommen hatten. Nachdem Frankreich und Großbritannien im (…)

Read the rest of this entry »

EUropas ertüchtigende Entwicklungshilfe

IMI Tübingen - Mi, 13/12/2017 - 10:41
EUropa ertüchtigende Etwicklungshilfe Broschüre als PDF       Die Broschüre „EUropas ertüchtigende Entwicklungshilfe: Militärische Kontrollstrategie auf Kosten der Armutsbekämpfung“ (Informationen zu Politik und Gesellschaft“, Nr. 14, November 2017) wird in Kooperation der IMI mit der Europaabgeordneten Sabine Lösing herausgegeben (…)

Read the rest of this entry »

Militarisierung des Protest Policing

IMI Tübingen - Mi, 13/12/2017 - 10:23
Die paramilitärische Aufrüstung der deutschen Polizeien im Namen des Antiterrorismus zeigt Stück für Stück sichtbare Wirkungen im Bereich des Protest Policing. Der „Bürgerkriegseinsatz“ der Spezialkräfte während des G20-Gipfels in Hamburg könnte sich als Wendepunkt entpuppen. Noch 2014 erschienen die Bilder (…)

Read the rest of this entry »

Deutschlands Rüstungsindustrie schreitet in die falsche Richtung

RIB/DAKS - Mo, 11/12/2017 - 15:20

Während in Westeuropa insgesamt die Umsätze stabil blieben, haben deutsche Rüstungsunternehmen ihre Verkäufe um 6,6 Prozent gesteigert. Das schwedische Rüstungsforschungsinstitut, das heute Zahlen zu weltweiten Rüstungsverkäufen vorlegte, führt diese Steigerung hauptsächlich auf Verkaufssteigerungen um 12,8 % im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr bei Krauss-Maffei Wegmann und um 13,3% bei Rheinmetall zurück.

pax christi-Generalsekretärin Christine Hoffmann kritisiert: „Die Rüstungsproduktion in Deutschland schreitet in die falsche Richtung voran! Statt sich umzuorientieren und auf lukrative Energie- und Gesundheitstechnik umzustellen, weiten Konzerne wie Rheinmetall und Krauss-Maffei Wegmann ihre Produktion von Kriegswaffen und Munition aus. Rheinmetall hat auch beim deutschen Rüstungsexport die Nase ganz weit vorn und steigert seine Umsätze durch eine Internationalisierungsstrategie. Durch Tochterunternehmen und andere Geschäftsmodelle schafft Rheinmetall sich einen Markt, bei dem der Konzern aus dem Land liefert, in dem keine Beschränkungen der Regierung zu befürchten sind. Die Zahlen, die Sipri uns da nennt, sind erneut ein deutliches Zeichen: Es ist Zeit für Abrüstung!“

Charlotte Kehne, die Referentin für Rüstungsexportkontrolle bei Ohne Rüstung Leben betont: „Zudem kommentiert Sipri, dass die Verkaufssteigerungen der beiden Unternehmen auch auf die Nachfrage im Nahen Osten und in Südostasien zurückzuführen sind. Unternehmen wie Rheinmetall profitieren vom Krieg und verdienen sich damit eine goldene Nase. Mit deutschen Waffen werden regionale Rüstungsdynamiken weiter angeheizt und es wird in Kauf genommen, dass diese bei Gewalttaten und Menschenrechtsverletzungen zum Einsatz kommen. Um dies zu verhindern, müssen Exporte von Rüstungsgütern an menschenrechtsverletzende und kriegführende Staaten gestoppt werden!“

Weitere Zahlen aus der heutigen Sipri-Meldung:
Weltweit sind die Rüstungsverkäufe im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Wie das Friedensforschungsinstitut Sipri in Stockholm mitteilte, verkauften die Waffenkonzerne 2016 Rüstungsgüter und militärische Dienstleistungen im Wert von etwa 375 Milliarden Dollar.
Das waren 1,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. In den vergangenen fünf Jahren waren die Zahlen jeweils zurückgegangen. Den jüngsten Anstieg führen die Experten auf die anhaltenden politischen Spannungen zurück. Die meisten Waffen verkauften US-amerikanische Konzerne; auf sie fielen mit 217 Milliarden fast zwei Drittel der Umsätze. Das ist ein Plus von vier Prozent. Deutsche Rüstungsunternehmen steigerten ihre Verkäufe um 6,6 Prozent, während in Westeuropa insgesamt die Umsätze stabil blieben. In Russland betrug der Zuwachs 3,8 Prozent. China wird wegen nicht verlässlicher Angaben in der Sipri-Liste nicht geführt.

2018/06/24-07/01 Ramstein/Kaiserslautern GermanyAction weak against the Air Base Ramstein

No to NATO - So, 10/12/2017 - 20:39
Safe the Date action weak against the Air Base Ramstein, Germany more information will come soon.   … Continue reading →

Die Aktionen 2018 der Kampagne Stopp Air Base Ramstein einmütig vereinbart: Die Proteste gehen weiter!

No to NATO - So, 10/12/2017 - 20:36
Pressemitteilung der Kampagne Stopp Air Base Ramstein   Die Aktionen 2018 der Kampagne Stopp Air Base Ramstein einmütig vereinbart: Die Proteste gehen weiter! Am 9. Dezember fand die wieder mit mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut besuchte Aktions- und Planungskonferenz der „Stopp Air Base Ramstein“ Kampagne in Frankfurt a.M. statt. Gemeinsam wurden die großen Aktionen der Kampagne im Herbst dieses Jahres, besonders die Menschenkette mit 5.000 TeilnehmerInnen und die immer breiter und vielfältiger werdende Unterstützung, als gute Basis für … Continue reading →

/B) Revangefoul gegen die Bundeswehr:Adbustings am Bendlerblock

Indymedia antimil - So, 10/12/2017 - 13:15
von: Künstler*innen-Kllektiv B.U.N.D.E.S.W.E.H.R. am: 10.12.2017 - 13:15

Entsetzen im Bendler-Block: Nachdem nicht mal die aufwendig für viele Millionen produzierten Web-Serien die Lücken im Personal des staatlichen Gewaltmonopols schließen können, müssen die uniformierten Lametta-Träger*innen auch noch Hohn und Spott direkt vor der Haustür verkraften. Nicht nur massiv am S-Bahn-Ring, auch direkt gegenüber des Kriegsministeriums hatten die Militärs Werbewände angemietet, um stolz den eigenen Leuten die neuen Plakate vorführen zu können. Doch statt der erhofften Image-Werbung prangten den Befehlsempfänger*innen darauf nun Hinweise auf unliebsame Tatsachen entgegen.

Neue Broschüre: Widerstand gegen Militärbasen

No to NATO - Sa, 09/12/2017 - 18:33
Diese Broschüre Widerstand gegen Militärbasen ist ein Ergebnis des Anti-Basen Kongresses in Ramstein 2017. Sie kann bei *protected email* für 2 € bestellt werden. … Continue reading →

ICC* statement on Nuclear Disarmament

No to NATO - Sa, 09/12/2017 - 12:10
Tomorrow, December 10th, ICAN will receive the Peace Nobel Prize for their activities for a nuclear weapons prohibition treaty and  tomorrow is the international day of Human Rights, a good possibility for us to congratulate ICAN and all its supporters. ICC* statement on Nuclear Disarmament We celebrate the adoption of the Nuclear Weapons Prohibition Treaty in the United Nations Conference by representatives of 122 governments, the majority of the world’s nations. The treaty further stigmatizes nuclear weapons and commits to … Continue reading →

2018/01/27 BrusselsSafe the date! intern. preparatory meeting against NATO

No to NATO - Sa, 09/12/2017 - 12:03
The next  NATO summit is scheduled for 11 and 12 July 2018 in Brussels, Belgium. The ICC (international coordinating committee) of the network No to war – no to NATO invites you to a first international preparatory meeting in Brussels January 27th, 2018 from 11:00 to 17:00 h The address is: 11.11.11 – Vlasfabriekstraat 11 – 1060 Brussels (near Brussels Midi = Brussels South Station) Further information will come in the beginning of the next year. kind regards Ludo de … Continue reading →

Infos & video about the US Air Base Croughton in UK

No to NATO - Sa, 09/12/2017 - 09:25
The USAF Croughton ‘Joint Intelligence Analysis Centre’ development US military doctrine is changing. Today the political imperative behind military action is to minimize the risks to military personnel, while maximizing the ability to “project force” around the globe in support of the USA’s political objectives. http://www.fraw.org.uk/mei/archive/infographics/croughton_posters-2016.pdf Video launched by Croughtonwatch http://www.fraw.org.uk/croughtonwatch/ksfp-2017.shtml … Continue reading →

CND infos and links on NATO, drones, nuclear weapons and weapons in space

No to NATO - Sa, 09/12/2017 - 08:19
CND website info – NATO. No to NATO CND campaigns for Britain to leave NATO and for the alliance to be disbanded. NATO has become an ever-expanding interventionist bloc, operating on a global scale. The war on Afghanistan was just one example of the destabilising and destructive impact of its policies. Around 180 nuclear weapons remain at bases across Eirope as part of NATO defence policy, in violation of international law and in spite of massive opposition. Britain’s Trident nuclear … Continue reading →

AUSDRUCK (Dezember 2017)

IMI Tübingen - Fr, 08/12/2017 - 16:21
INHALTSVERZEICHNIS MALI: FAKT UND FIKTION — Skripted Mali. Aktuelle Berichte zur Lage und offenbare Auslassungen der Bundeswehr-Serie (Christoph Marischka) — Das Kerneuropa konstituiert sich im Sahel (Christoph Marischka) — Die fabelhafte Welt des Malibot (Alexander Kleiß) DEUTSCHLAND UND DIE BUNDESWEHR (…)

Read the rest of this entry »

Luftschläge im Sinai sind kein stiller Gruß

IMI Tübingen - Fr, 08/12/2017 - 13:52
In ihrem Kondolenztelegramm an den ägyptischen Präsidenten, Abdel Fattah Al-Sisi, betonte Bundeskanzlerin Merkel, sie habe „mit großer Bestürzung […] die Nachricht vom Angriff auf eine Moschee auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel erhalten, bei dem so viele unschuldige Menschen den Tod fanden (…)

Read the rest of this entry »

Verlobung von Trump und Netanhyahu

Rationalgalerie - Fr, 08/12/2017 - 01:00
Beerdigung der Hoffnung auf Frieden im Nahen Osten : Blinkende Ringe dürfen amerikanische Mädels vor der Hochzeit erwarten. Klunker, wie sie jetzt Donald Trump der nicht ganz so jungen Braut Benjamin Netanyahu anstecken will, sind eher ungewöhnlich. Eine ganze Stadt soll sich der liebe Benjamin an den Finger stecken...

Rechts-Staat rettet Bürger

Rationalgalerie - Fr, 08/12/2017 - 01:00
Linker Senator muss Babylon freigeben Zensur-Anwalt Klaus Lederer verliert mal wieder : Das Amtsgericht Berlin-Mitte hat am Donnerstag, 7.12.2017, in der Sache NRhZ ./. Babylon zugunsten des Antrags auf einstweilige Verfügung geurteilt. Die auf Druck des Berliner Senats erfolgte Absage der Preisverleihungsveranstaltung am 14.12.2017 im Berliner Kino Babylon war rechtswidrig und muss...

Seiten

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de Aggregator