SIKO Gegenaktionen München

Meldungen

#9 Newsletter 2020 | Wir sind immer noch da: Keine Drohnen! Air Base Ramstein schließen!

No to NATO - Di, 14/07/2020 - 21:04
#9 Newsletter 2020 | Wir sind immer noch da: Keine Drohnen! Air Base Ramstein schließen!

2020/08/02-09 zoom webinar2020 World Conference against A & H Bombs online

No to NATO - Di, 14/07/2020 - 20:09
“With the Hibakusha, Let Us Achieve a Nuclear Weapon-free, Peaceful and Just World – for the Future of the Humankind and Our Planet”.www.antiatom.org/english/world_conference/ Dear friends of No to NATO network, Below is a provisional program of the 2020 World Conference against A and H Bombs online as of July 9. Please register your participation by placing a check marks in (   ) of the events below, filling the participant’s information and returning this email to us. We will send you … Continue reading →

Link to Webinar — Why there should be a “Pivot to Peace not war with China” (Video)

No to NATO - Di, 14/07/2020 - 19:44
Hi all,  Here is the link to the webinar on “Why there should be a Pivot to Peace not war with China.”  that was broadcast on July 11. It has a lot of good information.  I hope you will watch it and circulate it.  https://www.facebook.com/peacepivot/videos/923494844819562 I spoke about the provocative RIMPAC naval exercises, the largest naval war practice in the world that will be in August in the waters off Hawaii with 20 countries, 200 ships, submarines and aircraft–for practice with a … Continue reading →

2020/07/30 zoom webinar10pm JST; 3pm CEST; 9am EDT100 Seconds to Midnight – What does this mean? What can we do?

No to NATO - Di, 14/07/2020 - 19:03
Webinar Invite 100 Seconds to Midnight – What does this mean? What can we do? In January 2020, the Bulletin of the Atomic Scientists set the Doomsday Clock to ‘100 seconds to Midnight’ indicating that humanity is the closest we have ever been to a potential catastrophe from climate change or nuclear weapons use that could have a devastating impact on civilisation. Since then, COVID-19 has impacted on nuclear security, tensions between nuclear-armed States have deteriorated, the US Senate has … Continue reading →

Attack on Free Speech – Journalist Craig Murray Charged with Contempt of Court in the UK

acTVism - Di, 14/07/2020 - 16:42

Aufgrund limitierter finanzieller Mittel stehen manche Videos ggf. derzeit nur auf Englisch zur Verfügung. Spenden Sie auf unser Crowdfunding-Projekt, um uns mit der Übersetzung zu unterstützen.

Der Beitrag Attack on Free Speech – Journalist Craig Murray Charged with Contempt of Court in the UK erschien zuerst auf acTVism Munich.

Die NATO auf U-Boot-Jagd

German Foreign Policy - Mo, 13/07/2020 - 22:47

Dynamic Mongoose 2020

Vom 29. Juni bis zum vergangenen Freitag (10. Juli) hat die NATO im Rahmen des jährlich stattfindenden Manövers Dynamic Mongoose nicht nur den "Seekrieg generell" [1], sondern speziell auch den "U-Boot-Krieg hoher Intensität" [2] im Nordatlantik geprobt, insbesondere in den Gewässern um Island. An der Kriegsübung beteiligt waren Frankreich, Norwegen, Kanada, Großbritannien, die USA, Island und die Bundesrepublik. Operiert wurde mit insgesamt fünf Kriegsschiffen, fünf U-Booten und fünf Langstrecken-Patrouillenflugzeugen. Die deutsche Marine nahm mit dem U-Boot U36 des 1. U-Boot-Geschwaders aus Eckernförde teil. Geführt wurde die Übung vom Allied Maritime Command (MARCOM) der NATO in Northwood (Großbritannien), dem maritimen Zentralkommando der NATO. MARCOM gibt an, Ziel der Übung sei es gewesen, den transatlantischen Verbündeten die Möglichkeit zu geben, ihre "Fähigkeiten der Kriegsführung zu schärfen".[3] Neben der U-Boot-Jagd wurden auch Operationen gegen Kriegsschiffe geprobt. Laut der U.S. Navy soll das Manöver die Interoperabilität der Marinen der beteiligten NATO-Mitglieder verbessern und zu einer erhöhten militärischen Bereitschaft des Bündnisses beitragen.

Zurück zur U-Boot-Jagd

Dynamic Mongoose findet seit 2012 jährlich statt. Es ist eine der zwei großen U-Boot-Kriegsübungen der NATO. Auch auf dem Mittelmeer hält die NATO mit Dynamic Manta jährlich U-Boot-Manöver ab. Mit dem Ende des Kalten Krieges hatte das Militärbündnis derartige Übungen vorerst ausgesetzt. Dahinter stand eine strategische Umorientierung in einem durch die Auflösung der Sowjetunion grundlegend veränderten außen- und militärpolitischen Umfeld. Statt der Blockkonfrontation dominierte seitdem Kriegsführung gegen nichtstaatliche Kräfte und gegen militärisch unterlegene Staaten das Tun und Handeln der NATO-Generäle. Entsprechend sah sich die NATO beispielsweise statt mit sowjetischen U-Booten nun mit improvisierten Sprengfallen konfrontiert. Mit den zunehmenden Spannungen zwischen der NATO und Russland gewinnt der U-Boot-Krieg wieder eine strategische Bedeutung. Bereits 2012 begann das Militärbündnis deshalb erneut mit dem Training der U-Boot-Jagd, einer militärischen Schlüsselfähigkeit aus den Zeiten der Blockkonfrontation - wohlgemerkt zwei Jahre vor dem offiziellen Kurswechsel der NATO zurück zur Großmachtkonfrontation nach der Eskalation des Ukrainekonflikts im Jahr 2014.

Schlüsselregion "GIUK-Lücke"

Mit diesem Kurswechsel ändert sich auch die geostrategische Bedeutung des Nordatlantiks, insbesondere die Bedeutung der sogenannten GIUK-Lücke. Damit ist das Gebiet zwischen Grönland und Großbritannien gemeint, in dessen Mitte Island liegt; "GIUK" steht für "Greenland, Iceland, United Kingdom". Für die NATO ist die Region ein Nadelöhr, das die offenen Weiten des Nordatlantiks vom Nordmeer trennt. Über den Nordatlantik verlaufen zentrale Verbindungsrouten zwischen Europa und Nordamerika. In einem Konfliktfall befürchtet die NATO Angriffe auf diese transatlantischen Verbindungslinien durch Russlands Nordflotte, insbesondere durch deren U-Boote, die durch die "GIUK-Lücke" in den Nordatlantik vorstoßen könnten. Da Kriegs- wie Handelsschiffe heute über viel größere Ladekapazitäten verfügen als zu Zeiten des Kalten Krieges, schlägt eine erfolgreiche U-Boot-Operation gegen ein einzelnes Schiff viel stärker ins Gewicht. NATO-Strategen warnen, russische U-Boote könnten letztlich mit einem einzigen Schlag ganze NATO-Divisionen auf einmal ausschalten.[4]

Angriffsroute gegen Russland

Aber auch für Russland ist die "GIUK-Lücke" sehr wichtig. Sobald NATO-Schiffe diese Linie durchbrechen, kommt russisches Territorium in Reichweite der nuklear bestückbaren Tomahawk-Raketen der NATO. Zudem kann die NATO einen wesentlichen Teil der russischen Marine im Nordmeer festsetzen, wenn sie die GIUK-Lücke abriegelt. Aus diesem Grund ist Island von großer Bedeutung für die NATO, obwohl es selbst über keine eigene reguläre Armee verfügt. Auch Norwegen ist ein wichtiger Stützpunkt, von dem aus die NATO in das GIUK-Nadelöhr hineinoperieren kann; wegen der gesteigerten Reichweiten von Lenkflugkörpern, die von U-Booten aus abgeschossen werden, bezieht das Bündnis in seine Operationspläne auch die Gewässer unmittelbar westlich und nördlich Norwegens ein.[5] Norwegen und Island sind im Wechsel Gastgeber von Dynamic Mongoose. Bei den Übungen trainiert das Militärbündnis dabei nicht nur den U-Boot-Krieg im Allgemeinen, sondern insbesondere auch die U-Boot-Jagd in einem strategischen Gefechtsgebiet für den Fall eines Konflikts mit Russland.[6] Nebenbei sind die Manöver immer auch Gelegenheit für die Rüstungsindustrie, neue Waffensysteme zu testen und zu entwickeln.[7]

Schritte in den neuen Kalten Krieg

Manöver wie Dynamic Mongoose sind Teil eines umfassenden Aufbaus militärischer Fähigkeiten durch die NATO, die sich in weiten Teilen Europas gegen Russland in Stellung bringt. Der gesamte Kontinent nimmt in den Plänen der NATO-Strategen wieder vermehrt Raum ein - insbesondere auch die Ostsee [8], Ost- und Südosteuropa [9] sowie die Aufmarschrouten aus Westeuropa in Richtung russische Grenze [10]. Seit 2014 werden auf jedem NATO-Gipfel neue Schritte der Militarisierung Europas gegen Russland beschlossen; viele dieser Maßnahmen sind inzwischen umgesetzt. Damit treibt das westliche Bündnis systematisch die Eskalation der weltpolitischen Spannungen voran.

 

[1] Marinemanöver im Hohen Norden: Dynamic Mongoose 2020. bundeswehr.de 29.06.2020.

[2] Exercise Dynamic Mongoose 2020 Begins. navy.mil 29.06.2020.

[3] Exercise Dynamic Mongoose underway in High North. mc.nato.int 29.06.2020.

[4] Rowan Allport: Fire and Ice: A New Maritime Strategy for NATO's Northern Flank. London, December 2018.

[5] Dynamic Mongoose. bundeswehr.de.

[6], [7] Marinemanöver im Hohen Norden: Dynamic Mongoose 2020. bundeswehr.de 29.06.2020.

[8] S. dazu Kriegsübung trotz Pandemie (II).

[9] S. dazu Im Aufmarschgebiet und Aufrüsten für die Großmachtkonfrontation.

[10] S. dazu Kriegsübung trotz Pandemie.

GFP 13.07.’20: Die NATO auf U-Boot-Jagd

Stoppt Defender 2020 - Mo, 13/07/2020 - 18:42

Deutsche Marine war an soeben beendetem, gegen Russland gerichteten Seekriegsmanöver vor Island beteiligt.

BERLIN (Eigener Bericht) – In einem zweiwöchigen Militärmanöver haben Soldaten aus sieben NATO-Staaten unter Beteiligung der Bundesrepublik den Seekrieg vor Islands Küsten trainiert. Im Mittelpunkt der am Freitag zu Ende gegangenen Kriegsübung stand dabei die U-Boot-Jagd, die seit der strategischen Orientierung der NATO auf einen Konflikt mit Russland erneut zu einer militärischen Schlüsselfähigkeit wird. Nach dem Ende der Blockkonfrontation hatten Europa und auch der Nordatlantik für die NATO zunächst an geostrategischer Bedeutung verloren, da die westlichen Mächte ihr Fadenkreuz vor allem in Richtung auf den Nahen und Mittleren Osten und Nordafrika verschoben. Mit den Spannungen in den Beziehungen zu Russland, die der Westen in den vergangenen Jahren kontinuierlich eskaliert hat, kommt Europa und seinen geostrategischen Schlüsselregionen zunehmend wieder die Bedeutung zu, die sie zuvor in den Zeiten des Kalten Krieges hatten. Mit dem jährlichen stattfindenden Manöver Dynamic Mongoose macht die NATO ihre U-Boot-Jäger mit einer solchen Schlüsselregion vertraut: dem Gebiet zwischen Grönland, Island und Großbritannien.

Die_NATO_auf_U-Boot-Jagd_-_GERMAN-FOREIGN-POLICY_20200713Herunterladen

Der Beitrag GFP 13.07.’20: Die NATO auf U-Boot-Jagd erschien zuerst auf Stopp Defender 2020.

Konversion: US Army raus und zivile Nutzung rein

No to NATO - Sa, 11/07/2020 - 22:36
Deutschland braucht einen Masterplan für die Zeit nach Corona, wozu auch bisher militärisch genutzte Flächen gehören. Ein Kommentar zu den Konsequenzen einer US-Truppenreduzierung in Deutschland.   Karl-Heinz Peil https://weltnetz.tv/story/2367-konversion-us-army-raus-und-zivile-nutzung-rein

Michael Klare on U.S. & China, A New Tonkin Gulf Incident in the Making?

No to NATO - Sa, 11/07/2020 - 21:59
recommended by Joseph Gerson Friends, It’s no surprise that Trump is working hard to distract our attention from his monumental failures by scapegoating China. He is desperate not to lose November’s election. And, Beijing’s leadership has certainly created its openings for Trump. BUT, missing from the barrage of daily news reports is what Col. Lawrence Willkerson, formerly Secretary of Defense Colin Powell’s chief of staff, has described as Trump dangerously sticking his finger in China’s eye with aircraft carrier deployments … Continue reading →

Israel & die BDS-Bewegung – aktuelle Entwicklungen in Deutschland & Europa

acTVism - Sa, 11/07/2020 - 18:21

In diesem Interview mit der Journalistin und Wirtschaftsforscherin Dr. Shir Hever sprechen wir über Israel und die BDS-Bewegung.

Der Beitrag Israel & die BDS-Bewegung – aktuelle Entwicklungen in Deutschland & Europa erschien zuerst auf acTVism Munich.

The Trident nuclear armed submarines

No to NATO - Sa, 11/07/2020 - 15:29
by Rae Street As many of you know the UK’s fleet of 4 Trident nuclear armed submarines are ‘integrated’ into NATO. Just to remind you of the horrors of Trident. Each submarine can carry up to 8 missiles; each missile can carry up to 5 warheads, with each warhead having 8 times the killing power of the bomb dropped on Hiroshima. One submarine patrols the seas at all times and, as they have a huge range, could be under the … Continue reading →

Niederländische Armee wegen Sozialaufstand auf Antilleninsel Curaçao mobilisiert

No to NATO - Fr, 10/07/2020 - 21:02
Willemstad. Nach mehreren übereinstimmenden Berichten hat die Regierung der Niederlande Soldaten auf der Antilleninsel Curaçao mobilisiert. Infolge der Corona-Pandemie ist es zu massiven sozialen Verwerfungen auf der Insel gekommen. Vergangene Woche war es zwei Tage in Folge zu sozialen Protesten gekommen, die sich zu einem Aufstand entwickelten. Vor allem Jugendliche und Müllwerker wandten sich gegen angekündigte Sozialkürzungen. Protestierende hatten Barrikaden errichtet, Feuer gelegt und den Regierungspalast gestürmt. Dies berichtet heute das Lateinamerika-Portal amerika21. Curaçao leidet heftig unter den Auswirkungen der … Continue reading →

2020/07/16 zoom webinar9am EDT | 2pm BST | 3pm CEST | 10pm JSTNuclear weapons in the NATO Strategy

No to NATO - Fr, 10/07/2020 - 14:27
We invite you to our second webinar: Nuclear weapons in the NATO Strategy The webinar is held in remembering to the 16 July 1945 – ‘Trinity’: world’s first nuclear test (https://www.ctbto.org/specials/testing-times/16-july-1945-trinity-worlds-first-nuclear-test/) We will discuss the topics, bomb sharing France/Germany, nuclear tests by the USA, modernization of nuclear weapons by EU and NATO with our ICC (international coordinating committee) members: Luda De Brabander, Belgium, Spokesman Vrede vzw Claudia Haydt, Germany, Regional Director of DIE LINKE. Baden-Württemberg, Member of the Executive Board … Continue reading →

Weg mit den Atomwaffen!

No to NATO - Do, 09/07/2020 - 23:24
Die deutsche Bevölkerung ist für den Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag von Greenpeace. www.greenpeace.de/themen/umwelt-gesellschaft/frieden/weg-mit-den-atomwaffen  

2020/07/16 zoom webinar 2pm Eastern, 11am Pacific, 8pm CEST“Strengthening Solidarity between Social Movements in Venezuela and the United States”

No to NATO - Do, 09/07/2020 - 20:11
The Embassy Protection Collective invites you to an important virtual meeting: “Strengthening Solidarity between Social Movements in Venezuela and the United States” Thursday, July 16 at 2:00 pm Eastern/11 am Pacific CLICK HERE TO REGISTER (zoom) Find it on Facebook here. Representatives of social movements in Venezuela and the United States will discuss current US and allied interventions against Venezuela and concrete ways we can build greater solidarity to end US imperialism. The four Embassy Protection Collective members who were … Continue reading →

COSMO-Interview mit dem RIB-Vorsitzenden Jürgen Grässlin und dem Heckler&Koch Pressesprecher Marco Selinger

RIB/DAKS - Do, 09/07/2020 - 15:01

Liebe Friedensfreund*innen,

am Sonntag, den 5. Juli 2020, sendete Radio „Cosmo“, die Gemeinschaftswelle von WDR, Radio Bremen und RBB, im Livestream Interviews mit Marco Seliger, Pressesprecher von Heckler & Koch, und Jürgen Grässlin, Kritische Aktionär*innen H&K und Vorsitzender des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.). Themenschwerpunkte waren Rüstungsexporte und Lizenzvergaben von Heckler & Koch in der Vergangenheit und Gegenwart, deren Opfer, die Sinnhaftigkeit und Schwächen der „Grüne-Länder-Strategie“, die Frage womöglich ethisch verantwortbarer Rüstungsexporte und die Verweigerung von Rüstungskonversion durch die H&K-Geschäftsführung.

Zum Anhören: Mitschnitt beider Radio-Interviews

http://www.rib-ev.de/blog/wp-content/uploads/2020/07/20-07-05-COSMO-Interviews-Seliger-HKGraesslin-KA-HK-1.mp3

(ohne die zwischengestreuten Musikstücke). Der Gesamtlänge der Interviews beträgt 15:47 Minuten.

Zbellion

IMI Tübingen - Do, 09/07/2020 - 12:31
Der Online-Nachrichtenseite The Intercept gelang es kürzlich, Dokumente über eine Kriegssimulation des Pentagon mit dem Namen „2018 Joint Land, Air and Sea Strategic Special Program“ (JLASS) zu erhalten. Diese enthält unter anderem ein Szenario, in welchem sich eine Bewegung junger (…)

Read the rest of this entry »

Warum die USA eine Bedrohung für die menschliche Existenz sind

acTVism - Mi, 08/07/2020 - 17:03

Prof. Kuznick untersucht die internationalen Rüstungsverträge, die die USA seit den 2000er Jahren gekündigt haben, und welche Bedeutung sie für Weltfrieden und Stabilität haben.

Der Beitrag Warum die USA eine Bedrohung für die menschliche Existenz sind erschien zuerst auf acTVism Munich.

Short report of the no to NATO network meeting on June 30th, 2020 (via zoom)

No to NATO - Mi, 08/07/2020 - 14:40
Dear activists and members of the no to war – no to NATO network Minutes of the zoom network meeting June 30th, 2020 minutes taker kristine about 15 persons attend the meeting we discussed four points 1. Social media work 2. Questions to the EU parliamentarians regarding EU militarization and NATO 3. Short report from a zoom call for the next WSF 4. Next steps 1. Social media work we are using twitter (223 tweets, 83 following, 108 followers) and … Continue reading →

Seiten

Subscribe to sicherheitskonferenz.de Aggregator