SIKO Gegenaktionen München

Meldungen (Feeds)

Schlagkräftige Verbündete

German Foreign Policy - mer, 01/10/2014 - 00:00
(Eigener Bericht) - Im außenpolitischen Establishment Deutschlands werden Rufe nach einer stärkeren Orientierung auf die weltpolitische Kooperation mit den USA laut. Aufgrund der zunehmenden globalen Unsicherheiten sei es nützlich, einen schlagkräftigen Verbündeten zu haben, urteilt ein Redakteur der Wochenzeitung "Die Zeit" in einem programmatischen Beitrag in der führenden Zeitschrift der deutschen Außenpolitik. Frankreich, das allzu "etatistisch" und dessen "Führungsschicht ein einziges Beziehungsgeflecht" sei, könne eine Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten nicht ersetzen. Allerdings dürfe sich Berlin in der Kooperation mit Washington künftig "mehr Selbstbewusstsein erlauben"; schließlich sei Deutschland inzwischen "eine kleine Großmacht" geworden. Günstig für die Kooperationspläne wirkt sich aus, dass die Vereinigten Staaten in zunehmendem Maße als Motor für die deutsche Exportwirtschaft fungieren: Von 2010 bis 2013 nahmen die deutschen Ausfuhren in die USA um über ein Drittel zu; Beobachter rechnen mit einem weiteren rasanten Wachstum - in einer Zeit, da der deutsche Export in zentrale Staaten der Eurozone und nach Russland, einstige Hoffnungsträger ausfuhrorientierter deutscher Unternehmen, einbricht. Die neuen ökonomischen Chancen in den USA befeuern die politische Kooperation.

Sendung auf Radio LORA am 24.9.2014

Stop G7 - Elmau 2015 - mar, 30/09/2014 - 18:01

Am 24. September 2014 von 20 bis 21 Uhr strahlte das Münchner Lokalradio LORA eine Sendung vom Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus aus, in der es ausschließlich um die Vorbereitung der Proteste gegen den G7-Gipfel in Elmau 2015 ging. Die Botschaft war eindeutig: „Tragen wir den Protest auf den Gipfel“ (Aufruf-Titel).

Moderiert von Wolfgang Blaschka stellte Benni Ruß vom Koordinierungskreis des am Wochenende vorher gegründeten bundesweiten Bündnisses die politischen Positionen und vorläufigen Aktions-Pläne vor. Zu Wort kamen ebenfalls (in O-Tönen von der Pressekonferenz am 21.09.2014): Ingrid Scherf von der Arbeitsgruppe „Camps und Aktionen vor Ort“, Nicole Gohlke (MdB DIE LINKE) stellvertretend für die das Bündnis unterstützenden Parteien, Angela Müller von „Brot für die Welt“ (evang.-luth. Kirche) und Robin im Namen des Revolutionären [3A]*-Bündnisses.

Abspielen:
Download audio file (2014-09-24-radio-lora-buendnis.mp3)

Download MP3 (44:13 Minuten / 40,1 MB)

Dealing with gender in training in nonviolence

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 17:31

 

This article is the result of material published in the Handbook for Nonviolent Campaigns and a session on gender and nonviolence at WRI's International Nonviolence Training Exchange, in Bilbao in October 2008.

It may seem simple and obvious that we want both men and women involved in our struggles against war and injustice. However, if we want to fully utilise people's talents, energy, and insights, we need to apply gender awareness to how we organise ourselves, how we design our campaigns, and how we conduct our trainings for action.

read more

"The Revolving Door, A Revolting Access"

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 17:29

Joanne Sheehan and Javier Gárate

read more

Special Focus on Conscientious Objection in South Korea

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 17:20

[INTRO]

Jung-min Choi

Only early in 2001 the concept of "objection to military service" became known to the Korean public. A current affairs magazine reported on a forum on the military service system, including the right to conscientious objection. It especially reported on the history of Jehovah's Witnesses CO. Since the formation of the Korean army, over 10,000 objectors (mostly Jehovah's Witnesses) have spent time behind bars. The public has treeted them as nonexistent.

read more

A model for organising

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 17:18

[INTRO]

 

This basic organising structure was used for both the WTO protests in Seattle last November (N30), and the IMF/World Bank demonstrations in Washington DC on April 16 and 17 (A16). It aims to be empowering, democratic, flexible and inclusive.

Organising Collective

read more

Manifesto for Peace in Angola

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 17:15

 

[INTRO]

"The Angolan people want a lasting peace, social justice, good governance and the right of citizenship, and mutual respect for the diversity of people and cultures, which form the Angolan Nation project. these are the fundamental principles for the setting of a common ground among the Angolan people. In essence, these principles are the foundation for in-depth revision of the Nation's concept and valorisation of the Angolan citizenry.

As well as the consensual definition of a vision for Angola and its course towards the future.

read more

Insumision: a question of state

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 17:12

[INTRO]

 

MOC- Zaragoza

read more

Zehn Anmerkungen zur Kriegs- und Eskalationspolitik der deutschen Bundesregierung

IMI Tübingen - mar, 30/09/2014 - 15:43
Der nachfolgende Text basiert auf einem Vortrag des Autors bei der DFG/VK NRW am 27. September 2014.   1. Krieg gegen den IS 75% der deutschen Bevölkerung befürworten laut einer aktuellen Umfrage des ZDF-Politbarometers US-Luftangriffe in Syrien. In den öffentlich-rechtlichen (…)

Read the rest of this entry »

WRI is hiring a Nonviolence Programme Worker

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 15:17

Title of Position: Nonviolence Programme Worker

War Resisters' International, a network of pacifist organisations and individuals around the world, is looking for a full-time staff-person for its Nonviolence Programme and other general office and networking tasks. The main area of work will be running and developing the Nonviolence Programme, working with other staff, the Executive Committee and the WRI network. Fundraising will be an integral part of the programme work.

Application pack:

read more

War Resisters' International is hiring

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 13:58

Applications are open for the positions of Nonviolence Programme Worker and Countering the Militarisation of Youth Programme Worker.

Information for both positions can be found on our website:

We look forward to receiving applications from people committed to nonviolence, with fundraising skills (or willingness to learn) and experience of nonviolent campaigning. Applicants should have knowledge of English and another language, and be willing to travel. All applicants should feel able to sign the WRI declaration: 'War is a crime against humanity. I am therefore determined not to support any kind of war, and to strive for the removal of all causes of war'. Full job descriptions and application forms can be found on the respective adverts.

The closing date for applications for both roles is 2 November, midnight (UTC).

Please share the job adverts with your contacts, and write to info@wri-irg.org with any questions.

read more

WRI is hiring a Countering the Militarisation of Youth Programme Worker

War Resistors International (WRI) - mar, 30/09/2014 - 13:58

Title of Position: Countering the Militarisation of Youth Programme Worker

War Resisters' International, a network of pacifist organisations and individuals around the world, is looking for a staff-person for its Countering the Militarisation of Youth Programme. Fundraising will be an integrated part of the programme work.

Application pack:

read more

Bundeswehr-Bewerber müssen erinnert werden

Bundeswehr-Monitoring - mar, 30/09/2014 - 12:50
Laut einem Online-Artikel der Bundeswehr vom 29. September 2014 werden Bewerberinnen und Bewerber "an Rhein und Ruhr (...) jetzt per SMS an ihr Assessment bei der Bundeswehr erinnert." Dadurch "versäumt nur noch jeder zehnte seinen Termin – vorher waren es noch rund 35 Prozent", wird ein Offizier des "Karrierecenters" in Düsseldorf zu den bisherigen Erfahrungen wiedergegeben. Wobei die SMS erst das letzte Mittel sei, da zuvor versucht werde, die Bewerber durch einen Telefonanruf und dann durch eine E-Mail zu erreichen. [mehr...]

Bundeswehrpropaganda und -rekrutierungstermine bis zum Jahresende 2014

Bildung ohne Bundeswehr Hamburg - mar, 30/09/2014 - 11:50

Die Bundeswehr macht bundesweit unzählige Infostände bei Messen und öffentlichen Anlässen, wie z.B. dem Hafengeburtstag, Besuche in Schulen, Vorträge im Berufsinformationszentren usw., um dringend neue RekrutInnen zu gewinnen und um Rückhalt und Akzeptanz für die Bundeswehr als Institution und die Kriege der Bundesrepublik überall auf der Welt zu erzeugen. Das Hamburger Bündnis „Bildung ohne Bundeswehr (BoB)“ und zahlreiche andere Gruppen und Organisationen lehnen diese Form der Propaganda- und Rekrutierungsauftritte grundsätzlich ab. Daher organisieren wir beständig Protest gegen sie. Nächste Möglichkeiten bieten sich in Hamburg bis zum Ende des Jahres bei folgenden Anlässen:

2.10. Truppenbesuch an der HSU (Interessenten aus Beratungsgesprächen 11. und 12. Klasse)
3.-10.10. Du und Deine Welt (Messe)
6.10. Stadtteilschule Finkenwerder (21129) (Karriereberater)
7.10. Matthias-Claudius-Schule (22041) (Karriereberater)
7.10. Konzert des Musikkorps der Bundeswehr (20539)
9.10. Heisenberg (21075) (Karriereberater)
20.10. BIZ Hamburg
23.10. Truppenbesuch an der HSU (Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Salzwedel 11. und 12. Klasse)
25.10.- 2.11. Hanseboot (Messe)
12.11. Stadtteilschule Walddörfer (22359) (Karriereberater)
13.11. Truppenbesuch an der HSU (Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium, Marie- Curie-Gymnasium, Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, Talsand- Gesamtschule, Christa und Peter Scherpf Gymnasium, Gymnasium- Wittstock, Gottfried-Amold-Gymnasium, Evangelisches Gymnasium Neuruppin 11., 12. und 13. Klasse)
16.11. Reservisten beteiligen sich am Volkstrauertag bei Veranstaltungen, die in Stadtteilen Hamburgs mit den folgenden Postleitzahlen stattfinden: 22043, 22459, 21075, 22337
19.11. Goethe-Schule (Karriereberater)
3.-5.12. 14. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin

BoB ruft alle FriedensaktivistInnen und KriegsgegnerInnen auf, öffentlich gegen die Auftritte der Bundeswehr zu protestieren!

Hoher Preis für Beteiligung am Nato-Einsatz in der Türkei

Bundeswehr-Monitoring - mar, 30/09/2014 - 11:44
Unter Vorliegen einer Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs im Verteidigungsministerium auf eine Anfrage eines Abgeordneten berichten Medien am 30. September 2014, dass der Ende 2012 vom Bundestag beschlossene Einsatz von Flugabwehreinheiten in der Türkei "Mensch und Material zermürbt" (tagesschau.de) und sie "offenbar an die Grenze der Belastbarkeit" bringt (Spiegel online). [mehr...]

Tiefflüge über dem Nationalpark Sächsische Schweiz

Bundeswehr-Monitoring - mar, 30/09/2014 - 11:08
Die flugbetrieblichen Bestimmungen sind bei einem Überflug eines Tornado-Kampfflugzeugs über dem Nationalpark Sächsische Schweiz im August 2014 eingehalten worden, teilt das Verteidigungsministerium auf Frage eines Bundestagsabgeordneten mit. Dieser Flug in einer Höhe von 250 bis 300 Metern sei "im Rahmen des limitierten Tiefflugstundenkontingents durchgeführt (Mindesthöhe 500 Fuß, ca. 150 m)" worden. Solche Übungsflüge würden "auch zukünftig durchgeführt werden müssen", da sie "Bestandteil der notwendigen Ausbildung zum Erhalt der Einsatzbereitschaft der Streitkräfte" seien. [mehr...]

Pages

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de agrégateur