SIKO Gegenaktionen München

Meldungen (Feeds)

Wende bei Heckler & Koch zeichnet sich ab – großer Erfolg der Friedensbewegung!

RIB/DAKS - il y a 5 heures 59 min

++ Zukünftig ausschließliche Belieferung „grüner“ Länder nach Demokratie-, Korruptions- und Menschenrechtskriterien zugesagt ++ Kritische Aktionär*innen stellen 100 differenzierte Fragen, die beantwortet werden ++

Liebe Friedensfreund*innen,

diesen allerersten Gedanken wird eine umfassende und differenzierte Auswertung folgen – zumal viele von uns bei der Heckler & Koch-Hauptversammlung (H&K HV) protokolliert haben und der H&K-Vorstand sich auf unser Drängen hin verpflichtet hat, die Antworten der Verwaltung auf unsere rund 100 Fragen <!> schriftlich zu protokollieren und uns zuzusenden. Mit dem Erwerb von insgesamt zehn H&K-Aktien (der 5000 auf dem freien Markt theoretisch erwerbbaren – bei einem Gesamtaktienbestand von 21 Millionen H&K-Aktien) wurde sieben kritischen Aktionär*innen – erstmals – ermöglicht, persönlich an der H&K HV teilzunehmen. Zudem regelte unser Büroleiter des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.), Stephan Möhrle, die Medienkontakte vor Ort.

Was wir bei der HV erlebt haben, kann schlichtweg in weiten Teilen als positive Überraschung bezeichnet werden. Denn nach 30 Jahren der harten Konfrontation (mit zahlreichen gewaltfreien Aktionen, mehrfachen juristischen Auseinandersetzungen,  u.v.a.m.) zeichnet sich mit dem neuen Vorstand und Aufsichtsrat von Heckler & Koch die Chance zur kritischen Kommunikation ab – worüber wir nochmals ausführlicher berichten werden.

In aller Kürze sei gesagt: Heckler & Koch wickelt noch Altaufträge ab (z.B. Indonesien, Malaysia, VAE, Türkei) – schlimm genug und folgenschwer. Ab jetzt gilt die neue Strategie, dass ausschließlich „grüne“ Länder der NATO, NATO-assoziiert und EU-Staaten beliefert werden (nach Demokratieindex, Korruptionsindex und unter Beachtung von Menschenrechtsfragen) – ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings erhalten z.B. die USA weiterhin H&K-Kleinwaffen – was angesichts der Lage im Land und der US-Außenpolitik problematisch ist. Wir werden also diese Vorgänge sehr genau beobachten und kritisch begleiten.

Das aber bedeutet zugleich: Alle Staaten des Nahen und Mittleren Ostens (auch der NATO-Partner Türkei und auch Saudi-Arabien) und auch beispielsweise alle Staaten Afrikas werden nicht mehr mit Kriegswaffen von H&K beliefert. Die bislang sehr profitable H&K-Dependance in Saudi-Arabien wurde bereits aufgelöst. Damit setzt sich Heckler & Koch – Deutschlands tödlichstes Unternehmen gemessen an den Opferzahlen – an die Spitze der deutschen Waffenschmieden, die die Rüstungsexportkontrolle von sich aus verschärfen. Diese Linie ist härter und konsequenter als die freizügige Rüstungsexport-Genehmigungspolitik der Bundesregierung. Heckler & Koch reagiert damit auf den Jahrzehnte währenden Druck der Friedensbewegung – was für ein Zwischenerfolg, wir kommen voran!!!

Und Laut Vorstand und Aufsichtsrat werden sich H&K-Gremien mit unserer Forderung nach einem H&K-Opferfonds beschäftigen…

Jürgen Grässlin, RIB, DFG-VK. Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!, Kritische Aktionär*innen

Kampf um Alternativen zur Rüstung

IMI Tübingen - mar, 15/08/2017 - 09:41
Die Rüstungsbranche verdient zum Teil gutes Geld – und die Aussichten sind glänzend angesichts der wachsenden Verteidigungsanstrengungen weltweit. Dennoch hofft die IG Metall, mehr Unternehmen für eine Konversion in zivile Produktion zu gewinnen. Ganzer Artikel: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.das-kriegsgeschaeft-boomt-kampf-um-alternativen-zur-ruestung.32fca034-7234-496c-bd6d-1f8aaf977fbe.html

Atomkrieg ist machbar

Rationalgalerie - lun, 14/08/2017 - 02:00
US-Präsident droht Nord-Korea atomar : Wie anders soll man Trumps Drohung mit „Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat" gegen Nordkorea begreifen als eben atomar? Und kaum jemand scheint für diese Aggression geeigneter als die nordkoreanische Erbmonarchie, die sich...

Niedrig, niedriger, am niedrigsten - der Schmock des Monats

Rationalgalerie - lun, 14/08/2017 - 02:00
Das Niveau der Tagesschau sucht den Superlativ : Andere Sender suchen den deutschen Super-Star, die Tagesschau ist auf der Suche nach einem Superlativ für die niedrigsten Arbeitslosen-Zahlen. Wir bieten an: Die Zahl der Arbeitslosen ist am untersten seit langem. Oder auch: Arbeitslose sind aktuell die Geringsten überhaupt. Und:...

PM des RüstungsInformationsBüros zur Heckler&Koch Hauptversammlung

RIB/DAKS - dim, 13/08/2017 - 20:01

Pressemitteilung des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.) / Freiburg, den 13. August 2017

++ Aktionäre kritisieren Vorstand und Aufsichtsrat bei der Hauptversammlung der Heckler & Koch AG (H&K) am 15.08.2017 in Sulz-Glatt ++ Medienvertreter ausgeschlossen ++

„Die Versammlung ist nicht öffentlich. Es wird auch aus Gründen des Aktionärsschutzes keine Presse zugelassen.“
Mitteilung von H&K an einen Journalisten

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Heckler & Koch AG lädt für den kommenden Dienstag, 15. August 2017 um 10:00 Uhr, zur Jahreshauptversammlung in die Oberamtstraße 10 in 72172 Sulz-Glatt ein. Nach 30 Jahren aktiver Friedensarbeit und öffentlicher Druckkampagnen der Friedensbewegung zeichnet sich möglicherweise eine positive Entwicklung ab: Die Führung des größten deutschen Kleinwaffenexporteurs (von Pistolen, Maschinenpistolen, Sturm-, Scharfschützen- und Maschinengewehren) verkündet, Kriegswaffen nur noch in verantwortbare „grüne“ Länder exportieren zu wollen.

Dennoch werden wir auf der anstehenden Hauptversammlung Kritik üben an:
• Die Vorstandsgehälter sollen individualisiert nicht veröffentlicht werden (siehe Beschlussfassung über die Befreiung von der Verpflichtung zur individualisierten Offenlegung der Vorstandsvergütung im Jahres- und Konzernabschluss).
• Die unzähligen Opfer der Jahrzehnte währenden H&K-Rüstungsexportpolitik sowie der Lizenzvergaben werden in den Geschäftsunterlagen in keiner Weise erwähnt und die Hinterbliebenen wohl noch immer nicht entschädigt.
• Gewehrexporte mit „roten Staaten“ werden trotz schwerer Menschenrechtsverletzungen in Indonesien und Malaysia und trotz der dramatischen Sicherheitslage in Südkorea ausgeführt – H&K-Motto: zur Erfüllung geltender Vereinbarungen von vor 2016.
• Die Refinanzierung der millionenschweren Anleihe wird möglicherweise von fragwürdigen Umständen begleitet. Laut unseren Recherchen soll im Unternehmen jüngst versucht worden sein, einen führenden Mitarbeiter angeblich mit einer beträchtlichen Finanzsumme „ruhig zu stellen“.

Ursprünglich wurden von den insgesamt 21 Millionen H&K-Aktien lediglich 5000 zum freien Verkauf angeboten. Erfreulicher Weise ist es uns dennoch gelungen, mehrere Aktien zu erwerben. Somit können wir zu diesen und zu weitaus mehr Themen kritische Fragen stellen.
Pressevertretern ist allerdings der Zugang untersagt. Denn anders als in Hauptversammlungen anderer Unternehmen, schließt Heckler & Koch anscheinend selbst bei den Redebeiträgen des Vorstandsvorsitzenden und des Aufsichtsratsvorsitzenden Medienvertreter aus.
Gerne stehen wir Ihnen am Dienstag, den 15.08., vor und nach der Hauptversammlung zu Nachfragen und Interviews zur Verfügung.
Gerne können Sie mich auch im Vorfeld der Hauptversammlung kontaktieren:
Tel.: 0761-76 78 208 (bis Montagabend und am Mittwochmorgen), Mob.: 0170-611 37 59 (am Dienstag vor und nach der HV); E-Mail: jg@rib-ev.de

Jürgen Grässlin, Vorsitzender RIB e.V., Bundessprecher DFG-VK und der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ sowie H&K-Anteilseigner

Atomwaffen-Doppelmoral der Bundesregierung

RIB/DAKS - sam, 12/08/2017 - 17:12

Es ist nicht das erste mal das Tilo Jung den Sprecher des Auswärtigen Amtes Dr. Schäfer in die defensive zwingt. Bereits bei der Völkerrechtsgrundlage für eine deutsche Beteiligung in Syrien waren sachliche Argumente mau. Diesmal verurteilt die Bundesregierung die modernisierung der russischen Atomwaffen, sieht aber in der modernisierung der in Deutschland lagernden US-Atomsprengköpfe eine technische notwendigkeit.

Ausdruck (August 2017)

IMI Tübingen - ven, 11/08/2017 - 14:16
  Ganze Ausgabe des AUSDRUCK (August 2017)       INHALTSVERZEICHNIS G20 – TERROR – REPRESSION — Spezialeinheiten gegen Menschenmengen: G20 und die Militarisierung staatlicher Unruhebekämpfung (Martin Kirsch) — Bundesheer am Brennerpass? [Langfassung hier] (Sven Wachowiak) — G20 und Afrika. (…)

Read the rest of this entry »

Bundesheer am Brennerpass?

IMI Tübingen - ven, 11/08/2017 - 14:15
Anfang Juli 2017 kündigte der österreichische Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil in einem Zeitungsinterview an, angesichts verstärkter Migrationsbewegungen entlang der zentralen Mittelmeerroute „sehr zeitnah“ Grenzkontrollen am Brennerpass einführen zu wollen.[1] 750 Soldaten des Bundesheeres sollten bereitgestellt werden, um die zuständigen Behörden (…)

Read the rest of this entry »

Free Feruz, Sentsov and Kolchenko!

Indymedia antimil - mer, 09/08/2017 - 14:20
von: anonym am: 09.08.2017 - 14:20

* Political prisoners of putin's regime need your support! *

Robustes UN-Peacekeeping zur Terrorismusbekämpfung?

IMI Tübingen - mer, 09/08/2017 - 12:13
Robustes UN-Peacekeeping zur Terrorismusbekämpfung? Die „Friedensmissionen“ in der DRC Kongo und in Mali von Marius Pletsch Hier die ganze Studie zum Download   In den Bemerkungen der Herausgeber und Herausgeberinnen des Friedensgutachtens von 2016 fand sich in Bezug auf UN-Friedensmissionen (…)

Read the rest of this entry »

Die Schlacht um Mossul

IMI Tübingen - mer, 09/08/2017 - 11:44
Die Schlacht um Mossul Der Irak zerrissen durch den Krieg gegen den „Islamischen Staat“, interne Konflikte und äußere Intervention von Joachim Guilliard Hier die ganze Studie zum Download   Das lange dominierende Thema in Bezug auf den Irak war die (…)

Read the rest of this entry »

Heron TP: Diese Legislatur nicht mehr

IMI Tübingen - mar, 08/08/2017 - 14:03
  PDF-Artikel im AUSDRUCK (August 2017) Ganze Ausgabe des AUSDRUCK (August 2017)     Der andauernde Rechtsstreit mit dem amerikanischem Rüstungskonzern General Atomics hatte den Zeitplan der Bundesregierung für das Leasing von bewaffnungsfähigen Drohnen bereits verzögert.[1] Aber erst der zwar (…)

Read the rest of this entry »

Seuchen und Krieg

Rationalgalerie - mar, 08/08/2017 - 02:00
Mangelhafte hygienische Verhältnisse fördern die Verbreitung von Seuchen : Wie weit die Entwicklung der Menschheit ist, kann man unter anderem daran erkennen, wie viele Menschen an vermeidbaren Krankheiten und an großflächig auftretenden Seuchen sterben. Zum Beispiel ist die Pest, als „Schwarzer Tod“ der Schrecken des Mittelalters, in Europa praktisch ausgerottet,...

Regime Change in Venezuela?

IMI Tübingen - lun, 07/08/2017 - 13:55
Der US-amerikanische Außenminister Rex Tillerson hat in einer Pressekonferenz [1] am 31. Juli 2017 unverhohlen geäußert, die US-Regierung prüfe Möglichkeiten, in Venezuela einen Regimewechsel durchzuführen. Hintergrund ist das von Staatschef Maduro bereits im Juni angesetzte Referendum über die Konstituierung einer (…)

Read the rest of this entry »

Grünes Ende ohne Schrecken

Rationalgalerie - lun, 07/08/2017 - 02:00
Der schleichende Tod der Jahre 68 und 89/90 : Das waren sie mal: Die fundamentale Opposition, die Freunde des Friedens und der Umwelt, die mit den Turnschuhen. Die GRÜNEN. Sie schlugen heftige Wellen im bundesrepublikanischen Teich. Jetzt kräuselt sich der Medienspiegel nur noch ein wenig: Eine grüne Diplom-Finanzwirtin wechselt...

Die Rundfunk-Räte schweigen - der Schmock des Monats

Rationalgalerie - lun, 07/08/2017 - 02:00
Da kann die Tagesschau schweigen wie sie will : An die 60 Rundfunk-Räte sitzen und sitzen und sitzen. Rundherum um die Redaktion der Tagesschau. Immer wieder flattern den Räten Programmbeschwerden auf den Tisch, so wie die jüngste zur Nachrichten-Unterschlagung: Da gibt der Präsident der USA selbst zu, dass es...

Aufrüstung als Armutsbekämpfung

IMI Tübingen - jeu, 03/08/2017 - 12:19
Dieser Beitrag erschien leicht abgändert unter dem Titel „Pflugschare zu Schwertern“ zuerst in der jungen Welt vom 1.8.2017. Die Bundesrepublik hat 2016 eine „Ertüchtigungsinitiative“ ausgerufen. Sie sei, heißt es in einem „Arbeitspapier“ einer Bundesakademie, anders als geunkt werde, kein Versuch, (…)

Read the rest of this entry »

G20: Aufmarsch des Militärs

IMI Tübingen - jeu, 03/08/2017 - 12:15
Die zunehmend militärisch agierende Polizei wurde in Hamburg auch durch die Bundeswehr unterstützt. Schon im Vorfeld des G20-Gipfels stellte die Stadt Hamburg mehr als 40 Amtshilfe-Ersuchen an die Bundeswehr. Neben logistischer Hilfe wurden durch die Bundeswehr unter anderem „Experten mit (…)

Read the rest of this entry »

2017/09/03-10 Ramstein / GermanyTHE CAMPAIGN „STOP AIR BASE RAMSTEIN“ AND ITS ACTION WEEK 2017

No to NATO - lun, 31/07/2017 - 20:50
Weitere Informationen auf: http://www.ramstein-kampagne.eu/ THE CAMPAIGN „STOP AIR BASE RAMSTEIN“ AND ITS ACTION WEEK 2017 … Continue reading →

2017/09/08-09 Ramstein GermanyInternational Congress about Military Bases

No to NATO - lun, 31/07/2017 - 20:25
And their importance for global wars 8 and 9 September 2017 Versöhnungskirche, Leipzigerstraße 5, 67663 Kaiserslautern Download the leaflet: Flyer No-Base-Congress, Stopp Ramstein-en.pdf … Continue reading →

Pages

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de agrégateur