Friedensengel 2009

... 2010 Jämmerlicher Friedensengel (click)

Update 2010: Neuer Brief Kastner -> Ude, siehe Siko-Zeitung Seite 4
Update 19.1.09: inzwischen wurde der Antrag abgelehnt - Offener Brief
30.1.09: Friedensengel: Verhüllung nur im Krieg?
SIKO 2009
Simulationsbild
12.1.2009

Pressemitteilung des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz
c/o Friedensbüro, Isabellastr. 6, 80798 München

Tarnung des Friedensengels zur "Sicherheitskonferenz" 2009
Eine Kunstaktion von Wolfram P. Kastner


Auf der Pressekonferenz des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz am heutigen Montag im Stadtcafé stellte der Münchner Aktionskünstler Wolfram Kastner seine geplante Aktion zur "Sicherheitskonferenz in München vor:

Der "Friedensengel" soll für mindestens eine Woche - spätestens 1 Tag vor Beginn der Konferenz - also vom 5. bis 12. Februar 2009 mit einem Netz den Blicken der Bevölkerung und der Tagungsteilnehmer verborgen und damit besonders sichtbar werden. Die Aktion wurde bei den Münchner Behörden angemeldet, die Genehmigung steht jedoch noch aus.

Nähere Informationen und eine Simulation des verhüllten Engels finden Sie im PDF-Anhang (770k). Reprofähige Bilder von der Simulation sende ich Ihnen bei Interesse gerne zu.

Für Rückfragen:
Wolfram Kastner,
Claus Schreer, Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus,
Hagen Pfaff, Attac München, presse@attac-m.org

Beste Grüße,
Hagen Pfaff
Attac München


Anlage:Friedensverhüllung (PDF 770k)