SIKO Gegenaktionen München

Meldungen (Feeds)

South Sudan's child soldiers

War Resistors International (WRI) - Per, 28/08/2014 - 17:50

In April UN human rights chief Navi Pillay said that more than 9,000 child soldiers have been fighting in South Sudan's civil war, recruited by both the army and rebel forces. These numbers account for These reports are based on observations of children with armed groups, children wearing military uniforms and carrying weapons, and children undergoing military training.

read more

Conscription begins in UAE

War Resistors International (WRI) - Per, 28/08/2014 - 17:27

The last CO Update reported plans in UAE to introduce conscription. This has now begun. Conscripts start at age 17, with high school students who have failed their last year of schooling delaying their conscription until they have completed final exams in the next academic year. The military training centres for conscripts can accommodate between 5,000 and 7,000 people. Conscription began on July 13.

read more

New report: Conscientious objectors to military service: Punishment and discriminatory treatment

War Resistors International (WRI) - Per, 28/08/2014 - 16:39

Conscientious objectors to military service face a number of serious and negative implications for their refusal to perform military service, when the right of conscientious objection is not recognised in their country. The Quaker United Nations Office have released a report examining the scope of these implications, including include prosecution and imprisonment (sometimes repeated), as well as fines.

read more

Neue Waffen für mehr »Verantwortung«

IMI Tübingen - Per, 28/08/2014 - 12:09
Die im September 2013 ins Amt gewählte Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD verkündete ihr neues, aggressiveres außenpolitisches Programm in einer konzertierten Aktion Anfang Februar 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Bundespräsident Joachim Gauck erklärte mit explizitem Verweis auf den Einsatz (…)

Read the rest of this entry »

Bundeswehr richtet sich im Nordirak ein

Bundeswehr-Monitoring - Per, 28/08/2014 - 10:43
Das Verteidigungsministerium teilt am 28. August 2014 mit, dass am Vortag "ein militärisches Verbindungselement mit sechs Soldaten am Generalkonsulat in Erbil eingerichtet" wurde. Die Soldaten unterstünden dem Auswärtigen Amt und hätten die Aufgabe, "in Abstimmung mit der irakischen Regierung beziehungsweise der kurdischen Regionalregierung (...) das Auswärtige Amt bei der Abgabe von zivilen Hilfsgütern und militärischen Rüstungsgütern" zu unterstützen. Es erfolge auch "in Kürze" eine "erste Lieferung militärischer Ausrüstung für den Schutz der Kämpfer, die sich dem Terror der ISIS entgegenstellen."

Die Hegemonie über Südosteuropa

German Foreign Policy - Per, 28/08/2014 - 00:00
(Eigener Bericht) - Streit um die Russland-Sanktionen und Vorwürfe gegen den Bundesnachrichtendienst (BND) überschatten die heutige "Westbalkan-Konferenz" in Berlin. Serbien, ein Teilnehmer der Konferenz, hat erklärt, sich den Sanktionen der EU nicht anschließen zu wollen; seine Firmen sind daher nicht von den russischen Gegenmaßnahmen betroffen und springen nun als Ersatzlieferanten für Agrarprodukte ein, deren Einfuhr aus der EU Moskau gestoppt hat. Die Bundesregierung will das unterbinden. Sie hat ihrerseits nun einräumen müssen, dass der BND Albanien bereits seit Jahren systematisch ausspioniert. Albanien, ebenfalls ein Teilnehmer der heutigen Veranstaltung, ist mit Deutschland in der NATO verbündet. Berlin hat die "Westbalkan-Konferenz" anberaumt, um seine in den 1990er Jahren erkämpfte Hegemonie über Südosteuropa gegen wachsende Einflüsse anderer Staaten abzusichern. Bei diesen handelt es sich um China, die Türkei und vor allem Russland.

Heraus gegen Krieg und Militarismus! Aufruf zur Demo am Antikriegstag (1.9.)

Bildung ohne Bundeswehr Hamburg - Ça, 27/08/2014 - 23:07

Die Bilanz der letzten knapp 20 Jahre imperialistischer Politik à la NATO und Europäische Union (EU) ist, gemessen am eigenen Anspruch, eine Welt in Frieden herzustellen, eine einzige Bankrotterklärung. Der aktuelle Krieg in der Ukraine, den die deutsche und die US-Regierung mit angezettelt haben, besitzt das Potential, einen Flächenbrand auszulösen.
Gleichzeitig halten sie Israel den Rücken frei und liefern Waffen, während dessen Militär den Gazastreifen in Schutt und Asche bombardiert. Der Irak und Syrien sind weitgehend zerstört. Der größte Militäreinsatz der NATO-Geschichte in Afghanistan ist politisch gescheitert.
Aber solange es den politisch-ökonomischen Interessen der herrschenden Klasse dies- und jenseits des Atlantiks nutzt und weder Protest noch Widerstand sich in diesen Staaten regt, wird sich diese Form internationaler Politik, in der sich das Recht des Stärkeren durchsetzt, nicht ändern. Solange wird auch an der deutschen Heimatfront weiter fleißig rekrutiert, indoktriniert und militarisiert.

Widerstand und Protest gegen diese Politik sind notwendig! Lasst uns gegen diese für Menschen und Natur tödliche Mixtur aus Krieg und Militarismus gemeinsam am „Antikriegstag“ (1.9.) auf die Straße gehen!

18:00 Uhr │ Auftakt am Kriegsklotz, S-Dammtor/U-Stephansplatz
19:00 Uhr │ Kundgebung Barlachstele, Rathausmarkt
19:30 Uhr │ Kundgebung Jungfernstieg, Alsteranleger
Im Anschluss Menschenkette um die Binnenalster

Offizieller Aufruf der Demo-Veranstalter „Den Kriegsterror beenden!“

War Profiteer of the Month: Elbit Systems

War Resistors International (WRI) - Ça, 27/08/2014 - 18:17

By Rania Khalek

As Israel ruthlessly destroys the besieged Gaza Strip, its largest developer of military technology, Elbit Systems, is benefiting from the bloodshed.

read more

Campaign of the Month: Arming all Sides

War Resistors International (WRI) - Ça, 27/08/2014 - 16:39

For the next four years the First World War may be used to promote militarism. But to use the war to promote military spending and justify conflict is a miserable legacy for those who died. CAAT is challenging this militarism, which helps to sustain the arms trade now, by exposing the profiteering of the arms trade during the First World War, and the opposition to it that followed.

read more

Arming the European Union?

War Resistors International (WRI) - Ça, 27/08/2014 - 16:15

By Wendela de Vries

“Secure societies – Protecting freedom and security of Europe and its citizens.”

read more

BDS: The South Africa Moment for Palestinians

War Resistors International (WRI) - Ça, 27/08/2014 - 16:05

Gaza protest in Cape Town 

By Omar Barghouti

read more

Bundeswehr in der Türkei will ohne Nato-Geheiß nicht einpacken

Bundeswehr-Monitoring - Ça, 27/08/2014 - 12:48
Nach der Ankündigung der Niederlande, zum Jahresende 2014 aus dem Nato-Einsatz Active Fence (AF Tur) in der Türkei auszusteigen, macht die Bundeswehr ihre weitere Beteiligung von einer Entscheidung der Nato abhängig. [mehr...]

passt doch zum Antikriegstag: "Kernkompetenz Krieg"

BIFA München - Ça, 27/08/2014 - 11:38

Artikel in der Jungen Welt ...
www.jungewelt.de/2014/08-27/040.php

... Auch nach dem Gespräch mit Gabriel forderte etwa Ralf Bergschneider, Betriebsrat des Panzerbauers Krauss-Maffei Wegmann »dringend neue Projekte« für sein Unternehmen, da ansonsten eine »strategische Fähigkeit für Deutschland« verlorengehe, die angesichts der herrschenden »Sicherheitslage« unabdingbar sei: »Wer hätte vor fünf Jahren denn gedacht, daß Rußland auf einmal eine Bedrohung für uns sein könnte.« ...

wer hätte zu Gorbatschofs Zeiten gedacht, welch aggressive Rolle die deutsche Außenpolitik noch spielen würde ...

-->

Ziviles Personal in Auslandseinsätzen der Bundeswehr

Bundeswehr-Monitoring - Ça, 27/08/2014 - 10:55
In der Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag teilt die Bundesregierung am 19. August 2014 mit, dass der Anteil von "bundeswehrexternem Personal, etwa von zivilen Dienstleistungsunternehmen" bei Auslandseinsätzen sich gegenwärtig auf 66 Personen beläuft. Das Gros dieser Personen sei an Isaf beteiligt. Jeweils einige wenige befänden sich in den Einsätzen im Kosovo und der Türkei, darüber hinaus gebe es kein bundeswehrexternes Zivilpersonal in Auslandseinsätzen. [mehr...]

rüstungsindustrie schleswig-holstein verlangt verfassungswidrigen einsatz der “bundeswehr” im inneren

Deviancen (Blog) - Ça, 27/08/2014 - 10:16

diese gleichwohl klare wie eindeutig verfassungswidrige forderung stellt der “arbeitskreis wehrtechnik schleswig-holstein” in seinem jahresbericht 2014 (dort seite 17). postuliert wird das dort als “dringender politischer handlungsbedarf”:

Stärkere Verzahnung von äußerer und innerer Sicherheit zu einem Gesamtsicherheitskonzept und eine Unterstützung durch die Bundeswehr mit ihren besonderen personellen, technischen und organisatorischen Fähigkeiten im Bereich der inneren Sicherheit angesichts des terroristischen Bedrohungsspektrums.

bild: eigene bearbeitung aus “Bundeswehr Solkdat G3 Afghanistan” (public domain) und “Die Drei warmen Brueder Hannover” von patrick-emil zörner (cc-by-sa)

Kriegswissenschaft

German Foreign Policy - Ça, 27/08/2014 - 00:00
(Eigener Bericht) - Die Bundeswehr hat zahlreiche neue Forschungsprojekte zur Optimierung von Kriegsoperationen implementiert. Dies geht aus einem Bericht des deutschen Verteidigungsministeriums hervor. An den entsprechenden "wehrwissenschaftlichen" Arbeiten sind nicht nur Dienststellen und Universitäten der Streitkräfte beteiligt, sondern auch die Fraunhofer-Gesellschaft, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie formal zivile Hochschulen. Im Fokus der umfangreichen Forschungsaktivitäten steht die Weiterentwicklung unbemannter Land- und Luftfahrzeuge. Ziel ist es unter anderem, die Steuerungsfähigkeit ebenso wie die Tarnung von Kampfdrohnen zu verbessern; sogenannte Unmanned Ground Vehicles (UGV) sollen mit einer Technik ausgestattet werden, die das Fahren im Konvoi ermöglicht. Weitere wissenschaftliche Arbeiten befassen sich mit der Kriegsführung in Großstädten und der Entwicklung von Computerspielen zu Ausbildungszwecken. Ein großer Teil der Forschungsprojekte widmet sich zudem "wehrmedizinischen" Fragestellungen. Hierbei geht es sowohl um die Entwicklung von Medikamenten zur Neutralisierung chemischer Kampfstoffe als auch um Maßnahmen zur Steigerung der "psychischen Fitness" von Soldaten. Auf dem Programm steht außerdem die Erforschung von Messverfahren für die Belastung des menschlichen Organismus durch radioaktive Strahlung - mit dem Ziel, betroffene Militärs gemäß den voraussichtlichen Behandlungschancen zu selektieren.

Sayfalar

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de toplayıcı