SIKO Gegenaktionen München

Meldungen (Feeds)

Militärpropaganda und Rekrutierungsveranstaltungen im Neuen Jahr

Bildung ohne Bundeswehr Hamburg - Cts, 07/01/2017 - 21:50

Ehe man sich versieht, ist das neue Jahr angebrochen. Wie zu erwarten bringt auch 2017 zahlreiche Bundeswehrauftritte mit sich. Wie aus der vierteljährigen Anfrage der Fraktion DIE LINKE im deutschen Bundestag hervorgeht, stehen allein in Hamburg im ersten Quartal des Jahres nach derzeitigen Stand der Planung vier Messen, sechs Schulbesuche, drei Truppenbesuche von Schulklassen an der Helmut-Schmidt-Bundeswehr-Universität und zwei Propaganda- und Rekrutierungsveranstaltungen im Berufsinformationszentrum (BIZ) an. Das Veranstaltungspensum bleibt damit auf einem konstant hohen Niveau. Die Zielgruppe der Agitation ist ebenfalls unschwer erkennbar: Die Bundeswehr konzentriert sich auch 2017 auf minderjährige SchülerInnen, um sie zu indoktrinieren und fürs Töten und Sterben anzuwerben.
Unser Bündnis „Bildung ohne Bundeswehr (BoB)“ wird sich der aggressiven Militarisierung von Schulen im Besonderen und der Öffentlichkeit im Allgemeinen weiterhin in den Weg stellen. Wir freuen uns dabei über eure Solidarität und Mitwirkung in jeglicher Form.

Die Bundeswehr auf Messen:
11.-12.1 Let’s Care
14.-15.1. Jobmesse
17.-18.2. Messe Einstieg
2.3. Messe VDI Recruiting-Tag

Die Bundeswehr an Schulen:
23.1. Otto-Hahn-Schule (Stadtteilschule, 11. Klasse)
26.1. Gymnasium Meiendorf (11. Klasse)
31.1. Gymnasium Oldenfeld (11. Klasse)
2.2. Truppenbesuch (9. Klasse) des Gymnasialen Schulzentrums Stralendorf an der „Helmut-Schmidt-Bundeswehruniversität“
10.2. Stadtteilschule Niendorf (12. Klasse)
20.2. Stadtteilschule-Richard-Linden-Weg (11. und 12. Klasse)
23.2. Truppenbesuch (12. Klasse) der Berufsbildenden Schule Stendal (Fachgymnasiusm) an der Universität der Bundeswehr
1.3. Stadtteilschule Hamburg Mitte (8.-10. Klasse)
16.3. Truppenbesuch (11. Klasse) des Rudolf Hildebrand Gymnasiums Stendal (Fachgymnasiusm) an der Universität der Bundeswehr

Die Bundeswehr auf Berufsinformationsveranstaltungen:
31.1. BIZ
21.3. BIZ

Mahnwache gegen NATO-Truppenverlegung nach Osteuropa

Indymedia antimil - Cts, 07/01/2017 - 21:43
von: H. Eckel am: 07.01.2017 - 21:43

Gegen die Verlegung von Truppen und Kriegsmaterial der NATO nach Osteuropa protestierten in Berlin mehrere Dutzend Kriegsgegner/innen bei einer Mahnwache vor der US-amerikanischen Botschaft am Brandenburger Tor. Bei eisigen Temperaturen, wie sie auch für das derzeitige politische Klima in Westeuropa symptomatisch sind, forderten sie den Stopp dieser Truppen- und Materialverlegungen und den Verzicht auf weitere Manöver an der russischen Grenze.

2017/01/20 LondonStop the war coalition (UK) No to Trump: Protest His Inauguration

No to NATO - Cts, 07/01/2017 - 21:32
No to Trump: Protest His Inauguration Fri 20 Jan | 17:00-20:00 US Embassy 24 Grosvenor Square Mayfair London W1A 2LQ Organised by: Stand Up to Racism, supported by Stop the War Facebook » On 20 January, Donald Trump will be inaugurated as President of the USA. The election of Donald Trump as US president means the most powerful office on Earth belongs to someone who promised to build a giant wall along the Mexican border, the expulsion of 11 million … Continue reading →

2017/01/20 LondonCND Call: Stop Trump’s Nuclear Arms Race – London January 20th 2017

No to NATO - Cts, 07/01/2017 - 21:25
Sign up to the protest on Facebook and invite your friends Join us to say Stop Trump’s Nuclear Arms Race on the day of the US President-elect’s inauguration. We’ll be outside the US Embassy in London on 20 January from 5pm. Protest: US Embassy London • from 5pm • 20 January 2017 The last few weeks have seen international tensions grow as US President-elect Donald Trump has made an alarming series of statements, the consequences of which could spell nuclear annihilation. Breaking with decades of … Continue reading →

Athen: 6-Jähriger Lambros als Kriegsgefangener - Repression gegen Anarchist*innen

Indymedia antimil - Cts, 07/01/2017 - 15:42
von: Katerina Goulioni am: 07.01.2017 - 15:42

Nach der Festnahme von Pola Roupa und und der sich bei der brutalen Festnahme selbst (trotz Verletzung) zum neuen Mitglied erklärenden Konstantina Athanasopoulou am 5.1.17 nimmt die Athener Regierung auf besonders perverse Art Rache und entführt den Sohn von Pola als Geisel gegen die sozial-revolutionären Anarchist*innen, um ihn über ihre gemeinsame Flucht und ihr mehr oder minder "klandestines" Leben als seit 4 Jahren abgetauchte Aktivist*innen auszuquetschen, denn immerhin eine Million Kopfgeld konnten offensichtlich viele Griech_innen nicht zu Verrätern machen und verhindern, daß Pola versuchte, Nikos Maziotis, den Vater von Lambros, mit entführten Hubschrauber aus dem Höllenloch von Korydallos zu befreien.
Mit beiden Frauen und Nikos befinden sich jetzt mindestens 3 Mitglieder der Stadtguerilla "Epanastatikos Agonas" (EA/Revolutionary Struggle) im Hunger- und Durststreik für das Recht von Lambros seine Mutter zu sehen und der Übergabe in die Obhut von Tante und Oma.
Die griechischen Behörden und insbesondere die für Minderjährige zuständige Staatsanwältin Frau Nikolou, verweigert es "noch", das Kind
an Verwandte ersten Grades zu übergeben. Wie lange das "noch" anhalten wird, hängt entscheidend davon ab, wie stark sich die Solidarität ausdrücken kann, in Griechenland selbst gibt es sie, zu erwarten sind weitere Hungerstreiks bis hin zu Knastrevolten, aber auch die Strassen sind Tag und Nacht aktiv, aber entscheidend wird sein, Druck aufzubauen.

Donald Trumps Außen- und Sicherheitspolitik

No to NATO - Cts, 07/01/2017 - 14:03
(Erste) Einschätzungen und Anforderungen aus linker und friedensbewegter Sicht Hierzu fand am Donnerstag, den 24.11.16 um 19:30 Uhr | Marienstr. 19/20 | 10117 Berlin ein Gespräch zwischen Wolfgang Gehrcke (MdB die Linke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, verantwortlich für Friedens- und Sicherheitspolitik) sowie Reiner Braun (Präsident des Internationalen Friedensbüros (IPB), Beirat der Kooperation für den Frieden, aktiv im Netzwerk Stopp Ramstein) auf der öffentlichen Veranstaltung “Donald Trumps Außen- und Sicherheitspolitik – (erste) Einschätzungen und Anforderungen aus linker und friedensbewegter Sicht” zu beantworten. Albrecht … Continue reading →

Starker Staat

German Foreign Policy - Cum, 06/01/2017 - 00:00
(Eigener Bericht) - Die jüngste Initiative des Bundesinnenministers zur Zentralisierung und Kompetenzerweiterung des staatlichen Repressionsapparates folgt bereits seit längerem erhobenen Forderungen aus den Reihen deutscher Sicherheitsbehörden. So sprach sich etwa der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, schon im August vergangenen Jahres für die Implementierung eines "Nationalen Sicherheitsrates" aus; das Gremium müsse die Tätigkeit von Polizei und Geheimdiensten koordinieren und für eine "reibungslose Information und Kommunikation zwischen den Sicherheitsbehörden" sorgen. In die engmaschige Vernetzung der Repressionsorgane sei zudem die Justiz einzubinden, erklärte Wendt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière stößt nun unter anderem mit der Forderung nach der Zentralisierung sämtlicher Inlandsgeheimdienste ("Verfassungsschutz") auf Bundesebene nach und verlangt eine Ausweitung der Schleierfahndung der Bundespolizei von den Grenzregionen auf das gesamte Bundesgebiet. Analog zu de Maizière hatte bereits Wendt auch in Bezug auf Flüchtlinge eine drastische Zentralisierung behördlicher Zuständigkeiten verlangt; ihm zufolge soll bei Abschiebungen der Bund die Federführung übernehmen, entsprechende "Haftplätze" zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass abgelehnte Asylbewerber möglichst schnell außer Landes gebracht werden - "falls nötig fixiert".

Neues aus und zu Syrien

BIFA München - Per, 05/01/2017 - 02:08

Jan Oberg ist ein schwedischer Friedensforscher aus Lund, den viele von uns in München von Auftritten bei der "Friedenskonferenz" in München in guter Erinnerung haben.

Er ist jüngst in der kritischen Phase in Aleppo usw. gewesen und hat seine Beobachtungen umfangreich dokumentiert, auf englisch.

Das, was er in Aleppo gesehen hat, widerspricht in vieler Hinsicht dem Bild, das in den westlichen Medien gezeichnet wird ...

Joachim Guilliard hat vieles davon in seinem Blog übersetzt (danke!), gut zum Nachlesen, mit weiteren Quellen:
http://jghd.twoday.net/stories/jan-oberg-augenzeugen-bericht-von-den-zer...

Hier nochmal direkt auch Obergs Blog (engl.) und die Bildlinks:

Blog: https://janoberg.me/2016/12/25/the-destruction-of-eastern-aleppo-syria/
Bilder: https://janoberg.exposure.co/the-destruction-of-eastern-aleppo-syria

Blog: https://janoberg.me/2016/12/30/humans-in-liberated-aleppo/
Bilder: https://janoberg.exposure.co/humans-in-liberated-aleppo

Der 3. Weltkrieg droht

Rationalgalerie - Per, 05/01/2017 - 01:00
NATO-Soldaten retten Osteuropa : Der US-Star-Autor David A. Andelman hatte es dem Sender CNN anvertraut und der hatte es schleunigst der NATO weitergegeben: Der 3. Weltkrieg beginnt in und um die Suwalki-Gap. Das ist jene unscheinbare Lücke, die zwischen zwei Dreiländerecken verläuft: Dem Dreiländereck...

Dr. Gniffke ist mutmaßlich ein Fälscher - der Schmock des Monats

Rationalgalerie - Per, 05/01/2017 - 01:00
Russische Hacker hacken das Synonym-Lexikon der Tagesschau : "Herr Dr. Gniffke, Herr Dr. Gniffke!“ Bleich und angsterfüllt bricht der Systemadministrator der Tagesschau in die Redaktionskonferenz: „Jemand hat unser Synonym-Lexikon gehackt! Das Wort ‚mutmaßlich‘ ist verschwunden! Einfach weg! Statt dessen habe ich diese Zeile lesen müssen: ‚Mutmaßlich ist...

In der Abwärtsspirale

German Foreign Policy - Per, 05/01/2017 - 00:00
(Eigener Bericht) - Warnungen vor dem Zerfall der EU und Appelle zum Schulterschluss mittels einer aggressiven Weltpolitik durchziehen zum Jahreswechsel die politische Debatte im Berliner Establishment. "Ungebremste Fliehkräfte" zerrten an der Europäischen Union, die in eine "atemberaubende Abwärtsspirale" geraten sei, konstatiert eine Expertin des European Council on Foreign Relations. Die "europäische Politik" befinde sich in einem "kritischen Augenblick", warnt der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger. Allgemein verwiesen wird auf das Erstarken nationalistischer Kräfte, auf die weiterhin schwelende Eurokrise und den im Falle Großbritanniens bevorstehenden ersten Austritt eines Mitgliedstaats. Lediglich mit einer gemeinsamen Außen- und Militärpolitik könne die EU noch punkten und der Bevölkerung nahelegen, "Teil der Lösung, nicht des Problems" zu sein, urteilt Ischinger; in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik heißt es: "Entschiedenheit sollte Europa in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik demonstrieren". Der bekannte US-Think-Tank Stratfor rechnet ungeachtet der Bestrebungen, die EU durch gemeinsame Aggression nach außen zusammenzuschweißen, fest mit dem Zusammenbruch des Staatenbundes. Kommentatoren spekulieren bereits über Alleingänge Berlins und eine "neue deutsche Frage".

Anti-Trump Demo Berlin – Materials in English and German are ready for download

No to NATO - Ça, 04/01/2017 - 23:05
Materialien in englisch und deutsch stehen zum Download bereit. Diese Demo wurde ursprünglich im Rahmen eines Meeting am 7. Dezember zur Gründung einer internationalen Koalition gegen den „globalen Trumpismus“ verabredet. Vertreter oder einzelne Mitglieder der folgenden Organisationen waren anwesend: American Voices Abroad Berlin, Berlin Forum on Global Politics, Berlin Ireland Pro-Choice, Berlin Soup, Club Al-Hakawati, CommUNITY Karneval, DIE LINKE Berlin Internationals, DISRUPT J20 Berlin, HDP/HDK, IALANA, marx21, NoBergida, NODAPL Berlin, No to war No to NATO, Polish Pro-Choice Group, Pussy … Continue reading →

Brief an die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Aufrufs zur Kundgebung am 20.01.2017

No to NATO - Ça, 04/01/2017 - 22:50
von Reiner Braun und Wolfgang Gehrcke am 16.12.2016 Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Aufrufs zur Kundgebung am 20.01.2017, liebe Kolleginnen und Kollegen, unser Aufruf ist in kurzer Zeit auf eine große weitgehend positive Resonanz gestoßen. Dies zeigt nicht nur die Bereitschaft von Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen sozialen und politischen Spektren ihn zu unterzeichnen, dies zeigen auch Rückmeldungen, die auf Artikel und Beiträge gekommen sind, die wir zur Sicherheits- und Außenpolitik Trumps veröffentlicht haben. Personelle Entscheidungen im Außen, Finanz/ Wirtschafts- sowie … Continue reading →

2017/01/20 BerlinAuf den Straßen und Plätzen weltweit: Die Politik von Trump stoppen!

No to NATO - Ça, 04/01/2017 - 22:42
Aufruf aus Berlin zur Protestkundgebung in Berlin am 20. Januar um 17 Uhr am Brandenburger Tor Am 20. Januar 2017 soll Donald Trump in sein Amt als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika eingeführt werden. In vielen Orten und Städten der USA werden Menschen gegen Trump demonstrieren. Wir auch! In Berlin und in vielen anderen Orten Deutschlands – wo immer möglich wollen wir gegen Rassismus und Chauvinismus demonstrieren! Wir demonstrieren gegen Donald Trump – der wie dessen soziales Umfeld … Continue reading →

After Truck Bomb, Germany in Disarray

Indymedia antimil - Ça, 04/01/2017 - 08:50
von: Hartmut Mann am: 04.01.2017 - 08:50

Despite explosives failed to detonate, the impact of a truck bomb that hit a market next to a church in the European nation’s current capital has left the country in complete chaos. Fearing to pay the price for its accumulated war crimes, Merkel’s totalitarian state is grabbing for every straw, resulting in ever more absurd demands for surveillance access, as a scared population is confronted with the ugly bill of military aggression and official hypocrisy. Only recently a German court has pardoned an air force commander who ordered a similar attack against Afghan civilians. We talked to controversial Imam Thorwald al-Abgar about the political situation there.

Nein zum globalen Trumpismus: Zeit zu handeln!

No to NATO - Sa, 03/01/2017 - 21:00
Protest am 20. Januar 2017, Tag des Amtsantritts Trumps in den USA Donald Trump steht gerne im Rampenlicht. Aber: sobald er sein Amt antritt, werden sich die Kameras den Demonstranten zuwenden, die ihn und andere Machthaber daran erinnern, dass Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Angstmacherei nicht toleriert werden. Trumpismus ist keine isolierte nationale Bewegung. Gemeinsam treten wir den Rechtsopportunisten entgegen – darunter Frauke Petry, Marine Le Pen, Geert Wilders und Nigel Farage –, die aus Machthunger Zuwandernden sowie religiöse … Continue reading →

Demonstration gegen den NATO-Aufmarsch gegen Russland am 7.1.2017 in Bremerhaven

No to NATO - Pzt, 02/01/2017 - 21:24
Massive US-Truppen über Deutschland nach Osteuropa Auszug aus dem  Newsletter des Bremer Friedensforum 11/31. Dezember 2016 1. Erste Friedensdemonstration des neuen Jahres in Bremerhaven Bremen/Bremerhaven. Die erste Friedensdemonstration des neuen Jahres findet am Samstag, 7. Januar, in Bremerhaven statt. Treffpunkt ist um 12 Uhr an der Großen Kirche in der Bürgermeister-Smidt-Straße. Bildet Fahr- und Zuggemeinschaften nach Bremerhaven! Von Bremen HBF fahren Züge u.a.: 9.37 Uhr, 9.53 Uhr, 10.37 Uhr und 10.53 Uhr. Wer PKW-Plätze anbieten kann, melde sich bitte per … Continue reading →

Nine Years of Challenging Obama Policies at His Hawaii Vacation Home

No to NATO - Pzt, 02/01/2017 - 07:18
OpEdNews Op Eds 1/1/2017 at 17:38:07 By Ann Wright Its been nine Christmas and New Year’s holidays that we in Hawaii have been challenging policies of the Obama administration — beginning in December 2008 before President-elect Obama was sworn into office — on the issue of his silence on the 27-day Israeli attack on Gaza that killed 1,400 Palestinians. http://www.opednews.com/articles/Nine-Years-of-Challenging-by-Ann-Wright-Challenge-Obama_Hawaii_Obama-Family-170101-288.html … Continue reading →

Soros und Merkel zum Neuen Jahr

Rationalgalerie - Pzt, 02/01/2017 - 01:00
Die Antworten von Unten stehen noch aus : Kühl und gelassen sagt uns der Multimilliardär George Soros zum Jahresende auf einer ganzen Seite der WELT die Wahrheit ins Gesicht: „Die Globalisierung hatte weitreichende wirtschaftliche und politische Folgen. Sie erhöhte die Ungleichheit sowohl innerhalb der armen als auch innerhalb...

Postfaktisch kann auch präfaschistisch werden - der Schmock des Monats

Rationalgalerie - Pzt, 02/01/2017 - 01:00
Wie die ARD eigene Wahrheiten subkutan verabreicht : Erneut hat die ARD ein Foto des angeblich in Ost-Aleppo verschütteten kleinen Omran Daqneesh zu Propagandazwecken eingesetzt. Obwohl der Redaktion und selbst dem unauffällig begabten ARD-Korrespondenten Volker Schwenck bekannt sein müsste, dass dieses Foto von der Firma Innovative Communications & Strategies (InCoStrat) in...

Sayfalar

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de toplayıcı