SIKO Gegenaktionen München

2011

Party, Ballern, Panzerfahrn!

Zeit: 
29.01.2011 - 14:00

29.1.2011Die legendäre

Jubelparade

(aka "Jubeldemo") der SDAJ *
im Vorfeld der Proteste gegen die sog. Nato-Sicherheitskonferenz

Samstag 29.01.11, 14.00 Uhr,
Sendlinger Tor


Join the Bundeswehr

* Satire included

.

Kapitalismus - NATO - Krieg, Ausstellung

Zeit: 
02.01.2011 - 14:15

Januar-Ausstellung im EineWeltHaus Foyer 2.1. - 27.2.2011 verlängert

KAPITALISMUS - NATO - KRIEG

"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen".
Arundhati Roy
zur Vorbereitung der SiKo-Gegenaktionen 2011

Die Ausstellung entlarvt die schönfärberische Selbstdarstellung der NATO. Ihr Zweck ist nicht die Verteidigung von Freiheit und Menschenrechten. Sie ist der militärische Arm des neoliberalen Kapitalismus und Deutschland ist maßgeblich an den von der NATO geführten Aggressionskriegen beteiligt.
Die Ausstellung beleuchtet mit Fotos. Grafiken und Fakten die Wirtschafts- und Machtinteressen der imperialistischen Staaten und insbesondere ihren Anspruch auf die Kontrolle über die weltweiten Energie- und Rohstoffressourcen.

Veranstalter: isw – Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.
und Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus

Info: Claus Schreer, Tel. 089-169519, www.isw-muenchen.de

Aus Übersichtsgründen wird im Kalender nur der Starttermin angeführt ...


Zum Stand der Vorbereitungen

Nachdem der Aufruf 2011 "draußen" ist läuft die Vorbereitung der Kampagne zügig weiter.

Zunächst geht es natürlich darum, auch diesmal eine möglichst starke Unterstützung zu organisieren - sowohl finanzielle als auch politisch unverzichtbar! (per Mail, Webformular, Fax, usw ...)


VON SANKTIONEN UND KRIEGSDROHUNGEN GEGEN IRAN

Zeit: 
27.01.2011 - 19:30

ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNG

Vortrag mit Diskussion
Donnerstag, 27. Januar 2011
19.30 Uhr, EineWeltHaus, Großer Saal

Schwanthalerstraße 80

VON SANKTIONEN UND KRIEGSDROHUNGEN GEGEN IRAN – Facetten eines globalen Konfliktes

mit Ali Fathollah-Nejad
Politikwissenschaftler, London
Moderation Ursula Dersch
Seit Jahren nun beruht die westliche Iran-Politik auf Kriegsdrohungen und Sanktionen gegenüber Iran.

In den letzten Jahren haben sich auch die nicht-westlichen UN-Vetomächte sich der westlichen Politik angenähert. All das hat dazu geführt, den Konflikt zu einem Dauerbrenner zu machen - mit fatalen Folgen für eine friedliche Konfliktlösung sowie für eine demokratische Entwicklung in Iran selbst. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf die verschiedenen Facetten des internationalen Konfliktes um Iran in einer sich verändernden Weltordnung.

Ali Fathollah-Nejad ist ein in Iran geborener, in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden ausgebildeter Politikwissenschaftler. Er war u.a. Gastdozent für Globalisierung und Entwicklung im Nahen und Mittleren Osten an der University of Westminster in London.
Seine Forschungsschwerpunkte sind v.a. der US-Iran-Konflikt und die Rolle der Europäischen Union, die Weltordnung im 21. Jahrhundert und Friedens- und Konflikt-Forschung. Als Autor zahlreicher Beiträge zum Konflikt um Iran, verfasste er "Der Iran-Konflikt und die Obama-Regierung: Alter Wein in neuen Schläuchen?" (Universitätsverlag Potsdam, 2010). Mehr Infos gibt es auf seiner Website www.fathollah-nejad.com.

Eintritt: 5,- Euro ( Ermäßigt: 3,- )

Veranstalter:
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
und Münchner Friedensbündnis


Treff Aktionsbündnis

Zeit: 
18.01.2011 - 19:30

Plenum des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz

Immer Dienstags 19:30h im EineWeltHaus - Raum siehe Aushang


Aktionstag "Wer will unter die Soldaten?"

Zeit: 
28.01.2011 - 15:00


Aktionstag zur (genauer: gegen die) Kooperationsvereinbarung zwischen Bundeswehr und Kultusministerium


(Aktion/Performance ..)
15 Uhr Kultusministerium - 16 Uhr Marienplatz - 17 Uhr Feldherrnhalle ...

"Bundeswehr raus aus denSchulen"



+ Salvatorplatz/Marienplatz/Odeonsplatz

+ GEW - AG Friedliche Schule

Flugblatt-Download GEW Bayern (Link wieder erreichbar)
oder bei der BIFA (PDF 870k)


FUCK WAR STOP WAR

Zeit: 
22.01.2011 - 20:00

Pakt, AKI und SDAJ München präsentieren:

Festival

FUCK WAR - STOP WAR

Das Feierwerk hat leider den Link gekillt :(
Solifestival gegen die NATO-Sicherheitskonferenz

ÄL JAWALA

[Balkan Big Beats | Freiburg]

WAR FROM A HARLOTS MOUTH

[Metal, Noise, Mathcore | Berlin]

DUB SPENCER & TRANCE HILL

[Reggae, Dub, Electronica | Zürich]

BORN FROM PAIN

[Hardcore, Metal | Holland]

FINAL PRAYER

[Hardcore | Berlin]

BLACK CAT ZOOT

[Reggae, Ska, Swing | Niederbayern]

EMPOWERMENT

[Hardcore | Stuttgart]

Feierwerk (Hansa 39):
Auf insgesamt 3 (oder 2?)Areas findet das Solifestival statt.

13.50€ - "Tickets überall"

Einlass 19:00 - Beginn 20:00


Unterstützer_innen 2011

Hier werden laufend die Unterstützer_innen für den
Aufruf 2011 des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz aufgeführt

Weitere Unterstützer_innen willkommen, sie werden zeitnah aufgenommen - bei der Online-Liste gibt es keinen Redaktionsschluss. Bitte die Spendenüberweisung nicht vergessen (s.u.), diese Beiträge sind die entscheidende Finanzierung der Aktionen, und bisher reicht es noch nicht!


Treff Aktionsbündnis

Zeit: 
11.01.2011 - 19:30

Plenum des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz

Immer Dienstags 19:30h im EineWeltHaus - Raum siehe Aushang


Pages

Subscribe to RSS - 2011