SIKO Gegenaktionen München

BIFA München

Subscribe to BIFA München Feed
Die Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung - kurz "BIFA"
Aktualisiert: vor 3 Stunden 56 Minuten

Judith Bernstein „Jerusalem, das Herzstück des israelisch-palästinensischen Konflikts“

Fr, 29/09/2017 - 15:22
Die., 3. Okt. 17, 19:00 Uhr


Veranstaltung mit Judith Bernstein zu "Jerusalem" im Gasteig gerichtlich durchgesetzt!

(der Gasteig hatte den Saal fristlos gekündigt).
am kommenden Dienstag - Feiertag - um 19:00 Uhr im Carl-Amery-Saal um 19:00 Uhr siehe .. und PE ..

Das Recht auf Meinungsfreiheit, eines der Grundrechte in einer Demokratie, muß erhalten bleiben. Bitte ladet ein zu Judith Bernsteins Vortrag über Jerusalem und kommt alle!
Der Saal darf nicht leer bleiben, auch wenn es schwierig ist, in dieser kurzen Zeit noch alle zu informieren.
Was kann am deutschen Nationalfeiertag sinnvoller sein, als sich für den Frieden in dieser leidgeplagten Region einzusetzen?

Mitveranstalter: Münchner Friedensbündnis – Pax Christi - Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe - Palästina Forum - Clemens Ronnefeldt, Dipl.Theol., Referent für Friedensfragen beim dt. Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes - Frauen in Schwarz, München - Salam Shalom, Arbeitskreis Israel-Palästina e.V. - Landesarbeitsgemeinschaft Frieden der LINKEN - München Bündnis gegen Krieg und Rassismus.

Veranstalter:  Veranstalterkreis .. Ort:  Gasteig, Carl-Amery-Saal Spende!!

SIKO Aktionsbündnis: Start für 2018

Mi, 20/09/2017 - 20:55
Don., 28. Sep. 17, 19:30 Uhr EINLADUNG
zur Vorbereitung der Proteste gegen die sogenannten
Münchner Sicherheitskonferenz 2018

Wir laden Euch zu einem ersten Treffen ein
ausnahmsweise
* am Donnerstag, den 28. September 2017
* um 19:30 Uhr im Eine-Welt-Haus, Raum U20 im UG

Schwanthalerstraße 80

Die geplante Verdoppelung der Rüstungsausgaben durch die Bundesregierung, ihr Festhalten an der Stationierung der US-Atomwaffen in Büchel, das Vorrücken der NATO an die Grenzen Russlands, die Ausweitung der Bundeswehreinsätze und die steigenden Rüstungsexporte, die Abriegelung der EU-Grenzen gegen Flüchtende, Uranmunition und Minenopfer in den von der NATO zerstörten Ländern und die US-Kriegsdrohungen gegen Nordkorea sind Gründe genug, um gegen die SIKO und die dort versammelten NATO-Militärstrategen auf die Straße zu gehen.

Vorschlag für die Tagesordnung:

Arbeitsweise des Aktions-Bündnisses,
Demokonzept, Inhaltliche Schwerpunkte des Aufrufs,
Presse und Medienarbeit

Wir rechnen mit Eurer Teilnahme

Claus Schreer (Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus)
Bernd Michl (Münchner Friedensbündnis)
Brigitte Obermayer (Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit)
Mattias Gast (OCCUPEACE München)
Franz Haslbeck (Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus)
Ates Gürpinar, Kreissprecher der LINKEN. München, Landessprecher der LINKEN. Bayern

Veranstalter:  AKTIONSBÜNDNIS GEGEN DIE NATO-„SICHERHEITS“KONFERENZ Ort:  Eine-Welt-Haus, Raum U20 im UG

Antikriegstag 2017

Sa, 26/08/2017 - 21:08
Fre., 1. Sep. 17, 18:30 Uhr Nein zu 2% vom BIP für Rüstung.

Begrüßung Simone Burger
DGB Kreisverband München Referat Lühr Henken

Bundesausschuss Friedensratschlag

Anschließend Diskussion

Moderation Andrea Behm
attac München


Flugblatt Download (PDF A4)

Veranstalter:  DGB Kreisverband München Veranstalter:  attac München Veranstalter:  Münchner Friedenbündnis Ort:  DGB-Haus, großer Saal, Schwanthalerstr. 64