SIKO Gegenaktionen München

Vernetzung

Die Flüchtlingskrise: Ursachen - Gefahren - Chancen

Zeit: 
01.02.2016 - 20:00

mit Ulla Jelpke, MdB

(in Zusammenarbeit mit Freundschaft mit Valjevo e.V.)

Pressemitteilung 10.1.2016: Schluss mit Krieg und Terror ...

Schluss mit Krieg und Terror war der Konsens des Treffens der Friedensbewegung am Wochenende in Berlin.



Die zahlreichen Aktionen der Friedensbewegung gegen den Beschluss des Bundestages, die Bundeswehr in einen weiteren Kriegseinsatz in Syrien zu schicken, war Anlass, für ein Treffen von mehr als 50 VertreterInnen der Friedensbewegung am 8.1. in Berlin. Die Friedensbewegung wird die Proteste gegen die Nato-Sicherheitskonferenz am 13. Februar 2016 in München als Auftakt für weitere gemeinsame Aktionen gegen Krieg und Militarisierung der Politik nutzen.

Augsburg: Vortrag über die Kriegslage

Zeit: 
18.01.2016 - 19:00

... und und zur Mobilisierung.

mit Claudia Haydt (IMI, Vorstand BAG Frieden und internationale Politik der Linkspartei, u.a.)

Expertenhearing: Internationale Friedenskonferenz

Zeit: 
13.02.2016 - 18:30

Schutz der Menschenrechte durch Prävention

Moderation: Reiner Braun (IALANA)

Die BRICS Staaten.

Zeit: 
11.02.2016 - 19:00

Internationale Friedenskonferenz

Präsentation und Diskussion

Dr. Emilio Astuto:
Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika – die BRICS Staaten.
Kooperation oder Konfrontation.

Einführung und Moderation: Thomas Rödl, DFG/VK

Internationales Forum „Frieden und Gerechtigkeit gestalten“

Zeit: 
12.02.2016 - 19:00

Internationale Friedenskonferenz

Loretta Napoleoni
Herausforderung Kalifatstaat. Ansätze für zivile Lösungen.
Markus Weingardt
Religion und Frieden. Beispiele für Friedensarbeit aus religiöser Motivation.
Nirit Sommerfeld
Versöhnungsprojekte in Palästina. Eine kritische Bestandsaufnahme und Betrachtung. Sie engagiert sich für ein Ende der Besatzung in Palästina. Zudem gestaltet sie den Kulturbeitrag:

    ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH

Ausstellung: Der Krieg der Reichen gegen die Armen -

Zeit: 
da 01.02.2016 (Todo el día) a 28.02.2016 (Todo el día)

Achtung - die Tafeln standen am Samstag auf dem Marienplatz, und kamen (inkl. Reparatur) erst danch zurück ins EineWeltHaus

Grafiken und Fakten zu den Wirtschafts- und Machtinteressen der imperialistischen Staaten und den Folgen für die Menschheit

  • Macht und Herrschaft der G7 Gipfel des Reichtums und weltweite Armut
    Die Diktatur der Banken und Konzerne

attac München Winterschule

Zeit: 
da 30.01.2016 - 09:30 a 31.01.2016 - 14:30

Europa – Quo Vadis? Warum die EU am Ende ist und wie ein anderes Europa aussehen könnte

Workshop

10.30 Uhr „Der autoritäre Umbau von EU und Eurozone“
Wie die neoliberalen Machteliten Europa „retten“ wollen
Alexis Pasadakis, Attac, Deutschland
11.45 Uhr „Plan B für Europa“ – Fehlkonstruktion Euro: Gibt es Alternativen?
Peter Wahl, Institut „Weltwirtschaft, Ökologie&Entwicklung“, Berlin
14.30 Uhr Attac-Chor
Ab 15.00 Uhr Vertiefungsworkshops

Fortsetzung Sonntag, 31.1. um 10.30 Uhr

Páginas

Subscribe to RSS - Vernetzung