SIKO Gegenaktionen München

2012

/kein/ Treffen Aktionsbündnis

Zeit: 
27.03.2012 - 19:30

laut Claus Schreer ist das geplante Plenum des Aktionsbündnisses verschoben,
d.h. kein Plenum des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz

es soll stattdessen ein "Koordinierungstreffen zu den europäischen Massenprotesten gegen die Verarmungspolitik" u.a. an gleicher Stelle geben.

Redebeitrag "Krieg beginnt hier"

Redebeitrag von War Starts Here - Krieg beginnt hier gehalten am Samstag 4.2.2012, Marienplatz

Gestern, zur Eröffnung der Siko, hat Kriegsminister de Maiziere laut darüber nachgedacht, dass Deutschland und Europa in Zukunft noch mehr „Sicherheitspolitische Verantwortung“ übernehmen sollten. Das bedeutet übersetzt:

Pfaffenhofen: Afghanistan nach über 10(!) Jahren Nato-Krieg und Besatzung

Zeit: 
11.02.2012 - 19:30

Samstag, 11. Februar, 19 Uhr 30
Gaststätte Stegerbräu, Ingolstädter Strasse 13, Pfaffenhofen




Referentin: Malalai Joya

Abgeordnete des afghanischen Parlaments 2005 bis 2007
Frauenrechtlerin und Friedenskämpferin

Freitag, 10. Februar 2012, 20:00 Uhr
Hollbau, Im Annahof 4, Augsburg

Augsburg: Perspektiven für ein selbstbestimmtes Afghanistan

Zeit: 
10.02.2012 - 20:00

Gegen Krieg und Besatzung – Perspektiven für ein selbstbestimmtes Afghanistan



mit Malalai Joya (Afghanistan)

Freitag, 10. Februar 2012, 20:00 Uhr
Hollbau, Im Annahof 4, Augsburg


Veranstalter: Augsburger Friedensinitiative (AFI), Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Augsburg, Die Linke Kreisverband Augsburg, pax christi, Werkstatt Solidarische Welt –

Landshut: 10 Jahre Krieg in Afghanistan

Zeit: 
09.02.2012 - 19:30

Donnerstag, 09.02.2012 um 19.30 Uhr im Salzstadel

10 Jahre Krieg in Afghanistan

Vortrag und Diskussion mit Malalai Joya

Frauenrechtlerin, Friedensaktivistin und ehemalige Abgeordnete aus Afghanistan

Deutsches Europa und Verhärtung der Fronten

Jürgen Wagner zur gewesenen NATO-Sicherheitskonferenz

eine aktuelle IMI-Analyse.

.. Das diesjährige „Klassentreffen westlicher Sicherheitspolitiker“ stand stark im Zeichen einer bereits im Vorfeld von Konferenzleiter Wolfgang Ischinger angestoßenen Debatte um die Forderung nach einer deutschen Führungsrolle in der Europäischen Union. Aber auch die drohenden Kriege gegen den Iran und Syrien sowie das Verhältnis zwischen der NATO und Russland, insbesondere in der Frage der geplanten Raketenabwehr, spielten eine wichtige Rolle.

„An Deutschlands Wesen soll Europa genesen“

Seiten

Subscribe to RSS - 2012