SIKO Gegenaktionen München

BIFA München

Subscribe to BIFA München Feed
Die Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung - kurz "BIFA"
Aktualisiert: vor 3 Stunden 26 Minuten

München liest – aus verbrannten Büchern

Mi, 05/05/2021 - 10:57
Mon., 10. Mai. 21, 10:00 Uhr - , 18:00 Uhr

München liest – aus verbrannten Büchern
Für Frieden, Freiheit und Menschenrechte

Wenn Sie fünf Minuten einen selbst gewählten Text aus einem verbrannten Buch vorlesen möchten, melden Sie sich bitte perE-mail: w.kastner@ikufo.de oder Tel.: 089 – 157 32 19 bzw. 0170 76 56 252 (Bitte mit Autor/in und Zeitwunsch)

Veranstalter:  Institut für Kunst und Forschung und viele andere Ort:  Königsplatz, München

STOPP G7 / NO TO NATO - geplant

Sa, 01/05/2021 - 11:12
Sam., 12. Jun. 21 Uhr &nbsp

Aus Anlass des G7-Treffens in Cornwall und der NATO-Tagung in Brüssel soll es in München eine Kundgebung/Demo geben, erste Einladung via SIKO-Bündnis

1. Mai 2021 - Solidarität ist Zukunft

So, 25/04/2021 - 00:11
; Sam., 1. Mai. 21, 10:30 Uhr


10:30 Uhr Auftakt 1. Mai in München

vor dem alten Gewerkschaftshaus, Schwanthalerstr. 64

10:45 Uhr Demonstration

vom Gewerkschaftshaus zum Königsplatz

12:00 Uhr Kundgebung am Königsplatz

Hauptredner Jürgen Hofmann, 1. Vorsitzender der IGM


Hygieneschutz beachten,

Corona Leugner haben auf unserer Demo und der Kundgebung nichts zu suchen.

 

Veranstalter:  ver.di, GEW Ort:  Schwanthalerstr. > Königsplatz

Kundgebung 8. Mai - Nie wieder Krieg – Abrüstung statt Aufrüstung

Sa, 17/04/2021 - 22:28
Sam., 8. Mai. 21, 15:00 Uhr - , 16:00 Uhr

Flyer 8. Mai 2021 15h

Kundgebung am 8. Mai 2021,
dem Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Am 8. Mai 1945 endete der von Nazideutschland begonnene zweite Weltkrieg.
Das Ergebnis: Verwüstete Länder, 60 Millionen Tote und Millionen Verwundete.
Sechs Millionen Juden wurden in den Konzentrationslagern des NS-Regimes ermordet.

Aus „Nie wieder Krieg“ wurde die Beteiligung Deutschlands an die Kriegspolitik der NATO und der EU. Deutschland rüstet massiv auf und deutsche Truppen stehen heute wieder an den Westgrenzen Russlands. Die Bundesregierung ... Weiter beim Friedensbündnis ...

Kommt zur Kundgebung am Samstag, 8. Mai 2021 von 15.00 - 16.00 Uhr
Dazu zur Geschichte der BIFA:
1977 bis 1983 fanden zu diesem Termin die großen Mai-Demonstrationen der 1976 gegründeten BIFA statt. 1982 war die BIFA initiativ für die Wiederaufnahme des Ostermarschs, der dann ab 1983 mit großer Resonanz an die Stelle dieser Maidemonstrationen trat. Aus diesem Ostermarschbündnis entstand 1987 das Münchner Friedensbündnis (die BIFA als eine Trägerorg.). 2020 wurde diese Kontinuität zum ersten Mal durchbrochen - wg. Corona. Veranstalter:  Münchner Friedensbündnis Veranstalter:  Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus Ort:  Wittelsbacher Platz

FIfF-Kon2021: Digitale Selbstbestimmung sozialer Räume

Mo, 12/04/2021 - 23:45
Fre., 12. Nov. 21 Uhr &nbsp - Son., 14. Nov. 21 Uhr &nbsp

Denn man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht. FIfF-Kon 2021 – auf der Suche nach selbstbestimmten Handlungsräumen in automatisierten Regelwerken.

Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. veranstaltet jährlich eine Fachkonferenz als Jahrestagung - immer mit anregenden anspruchsvollem Inhalt bzw. Referentinnen.
2021 wieder einmal in München.

Die fortschreitende Durchdringung des alltäglichen Lebens mit IT-Systemen und ihren Algorithmen verwandelt den Menschen vom handelnden Subjekt zunehmend in ein behandeltes und bewertetes Objekt - und unser Zusammenleben in einen überwachten Raum als Gegenstand für Optimierung und Geschäftsmodelle.
...
Was bisher demokratischen Institutionen und rechtsstaatlicher Kontrolle vorbehalten war, ist seit einigen Jahren Experimentier- und Investitionsfeld für die Entwicklung konkurrenzfähiger Geschäftsmodelle: zum Beispiel Kommunikationsräume, öffentliche Räume, Infrastrukturen der Daseinsvorsorge.
...

Zur Ankündigung auf der Webseite: https://www.fiff.de/FIfFKon20

Veranstalter:  Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. Ort:  München

Zivilklausel oder Barbarei! (bei der GEW gefunden)

So, 11/04/2021 - 23:41

https://www.gew-bayern.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/zivilklausel...

Die Freunde dort sind toll aktiv ... ähnliches an Münchner Hochschulen ist leider lange her (oder?)

Hier nur knapp zitiert ...
... Moral ist bekanntlich schlecht fürs Geschäft, wird also meist nur dann vertreten, wenn der zu befürchtende Imageschaden oder die unbequemen Beschäftigten und Studis noch wettbewerbsschädigender wären. Also lasst uns dafür sorgen! Kämpfen wir gemeinsam für friedliche Unis in einer friedlichen Welt und vermiesen wir Diehl und Co. so richtig das Geschäft!
 
Das heißt:

  • Stopp aller Auslandseinsätze der Bundeswehr und aller Waffenexporte!
  • Unterzeichnung und Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrages!
  • Polizei und Bundeswehr abrüsten! „Heimatschutz“ abschaffen!
  • Keine Bundeswehreinsätze im Inneren! Polizei und Bundeswehr raus aus Schulen, Unis und Jobcentern!
  • Schluss mit Drittmitteln! Ausfinanzierte Unis für unabhängige Forschung ohne Konzerne und Militär!
  • Verbindliche, konsequente Zivilklausel an der FAU und überall!
  • Forschung im Sinne des Friedens und Fortschritts – kontrolliert durch Beschäftigte und verfasste Studierendenschaft!
  • Abschaffung der Geheimhaltungsklauseln! Transparenz über Forschungsinhalte und -finanzierung!

dazu noch wichtig Links ... Hinsehen!

OMD mini 2021 - Botanischer Garten ..

Fr, 09/04/2021 - 20:59

OSTERMARSCH DRAUSSEN mini 2021

  • vorl.

Querverweis aus dem Botanischen Garten

OMD mini 2021 - Inge Feustle

Fr, 09/04/2021 - 15:03

OSTERMARSCH DRAUSSEN mini 2021

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

ich freue mich, dass Ihr heute den Weg nach Fröttmaning gefunden habt zu unserem speziellen OM Draußen.

Trotz erschwerter Bedingungen durch Corona liegt uns sehr daran, die Tradition des OM Draußen fortzuführen und euch die schöne und heute geschützte Heidelandschaft zu zeigen und etwas über ihre dunkle Vergangenheit zu berichten.

Als ich 1988 hierher gezogen bin, durfte man das Heidegelände offiziell noch nicht betreten, damals hat hier die Bundeswehr noch geschossen.

Seit Mitte des 19. Jhd. wurde hier für den Krieg geübt, die bayerische Artillerie war bis 1919 eine der ersten. Dann kam die Reichswehr und ab 1935 die Wehrmacht, für die im Nordteil auch eine Heeresmunitionsanstalt errichtet wurde. Im Krieg wurde dann das Militärgelände gezielt bombardiert.

Im kalten Krieg nahm die US-amerikanische Armee das Gelände in Beschlag und später übte die Bundeswehr hier Geländekampf. Man kann sich vorstellen, wie viel Munition noch in der Erde liegt und zwar in den obersten Schichten.

2007 ging das Gelände an den Heideflächenverein über, in dem die umliegenden Gemeinden Mitglieder sind. Sie haben dafür 2 Mio. € an den Bund gezahlt. Der hat aber keine Verantwortung übernommen für seine Altlasten, sie einfach da gelassen.

Seit dieser Zeit wird über die Entmunitionierung des Geländes und damit gefahrfreie Begehung durch die Bewohner diskutiert, das wurde aber immer wieder abgelehnt, da „es zu teuer sei“, dass „noch nie ein Unfall passiert sei“ und zuletzt argumentiert, dass man in ein Naturschutzgebiet nicht eingreifen dürfe

Im Juli 2012 habe ich einen Antrag auf der Bürgerversammlung gestellt, darauf hin zu wirken, dass die Bundeswehr ihre Hinterlassenschaften entferne mit dem besonderen Hinweis auf spielende Kinder.

Eine Freundin von mir hatte mir berichtet, dass ihr Keller voller Munition sei, den ihre Jungs nach Hause gebracht hätten. Der Bürgerantrag wurde von den Bürgern angenommen, die Stadt hat uns allerdings 1 ½ Jahre hingehalten, um am Ende zu sagen, dass das nicht möglich sei.

Erfreulicherweise ist jetzt doch in den letzten Jahren viel passiert, wer den Anstoß dazu gab, ist unbekannt, intransparent für die Bevölkerung, wie so oft. Die meisten Wege sind überprüft und sicher zu begehen, auch einige Flächen wurden entmunitioniert.

Die Umgestaltung der südlichen Heide zu einem Naturpark ist weit fortgeschritten. Wir können uns darüber freuen, dass aus einem Militärübungsplatz ein friedliches Naherholungsgelände geworden ist.

Nördlich der Autobahn ist allerdings immer noch ein großes Militärgelände und es liegt noch viel Munition in der Erde.

Über die jetzige Situation die Heide als Naturpark jetzt weitere Infos zum Heidehaus

Inge Feustle

OMD Mini 2021 - Heidehaus mit BIFA

Mi, 07/04/2021 - 18:24

Ostermarsch Draußen mini 2021

Fr, 19/03/2021 - 19:13
Mon., 5. Apr. 21, 12:00 Uhr vorläufig noch offen!

Die BIFA lädt ein - bitte Geduld ...
 
Wir wollen zur Kampfmittel verseuchten Umgebung in der Fröttmaninger Heide informieren.

Wie immer haben wir bunte Friedensfahnen dabei.

#OstermarschDraussen #Ostermarsch #BIFAMUC

Veranstalter:  Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung BIFA Ort:  t.b.a.

Corona-Profiteure: Bundeswehr und Rüstung?

Mi, 17/03/2021 - 23:48
Don., 18. Mär. 21, 20:00 Uhr

Vortrag von Jürgen Wagner (IMI Tübingen)
per Video beim Ostermarschbündnis Traunstein:

https://fffutu.re/Ostermarsch-TS

Im Schatten der Pandemie gelang der Bundeswehr und der Rüstungsindustrie ein
Coup: Sie konnten nicht nur weitere Steigerungen des Militärhaushaltes
durchzusetzen, sondern darüber hinaus auch noch beträchtliche Summen aus den
Corona-Hilfspaketen der Bundesregierung für Rüstungsprojekte reservieren.
Noch vor der Bundestagswahl im September sollen zudem grundlegende
Weichenstellungen für den Bau mehrerer milliardenschwerer Rüstungsprojekte
gestellt werden, von der Eurodrohne, über einen neuen Kampfpanzer bis hin zu
Kampfflugzeugen.
Dies alles geschieht, während die Pandemie noch einmal mehr als deutlich
gemacht hat, dass Geld für ganz andere Dinge benötigt wird. Stattdessen wird
die Bundeswehr im Inland eingesetzt, was sie zusätzlich zur Imagepflege zu
nutzen weiß, und auch die Auslandseinsätze werden regelmäßig verlängert. Der
Vortrag soll einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen
geben und Anregungen liefern, wo und wie sich in die anstehenden Debatten
eingemischt werden kann.

Friedensinitiative Traunstein Traunreut Trostberg: https://friedensinitiativettt.wordpress.com/

Veranstalter:  Ostermarschbündnis Traunstein Veranstalter:  Friedensinitiative Traunstein Traunreut Trostberg Ort:  Life-Video-Vortrag

Ostermarsch! München! 2021!

Fr, 05/03/2021 - 22:41
Sam., 3. Apr. 21, 11:00 Uhr

alles weitere natürlich dort:
https://www.muenchner-friedensbuendnis.de/Ostermarsch-Muenchen-2021

Veranstalter:  Münchner Friedensbündnis Ort:  Stacus/Karlsplatz + Marsch

Mahnwache (Infostand)

Fr, 05/03/2021 - 17:07
Sam., 6. Mär. 21, 13:00 Uhr - , 14:00 Uhr

Vom Friedensbündnis ein Versuch, auch in Corona-Zeiten Menschen zu erreichen ...
Hinschaun, dann sieht man schon ...

Veranstalter:  Münchner Friedensbündnis Ort:  beim „Milchhäusl“, Eingang Engl. Garten, Veterinärstraße

Antikriegskundgebung

Di, 09/02/2021 - 16:28
Sam., 20. Feb. 21, 14:00 Uhr

Samstag, 20. Februar 2021 - Antikriegskundgebung

Die für Februar 2021 geplante „Munich Security Conference“ im Bayerischen Hof wurde aufgrund der anhaltenden Pandemie von den Veranstaltern verschoben1.
Die Großdemo gegen die NATO-Sicherheitskonferenz findet deshalb auch entsprechend später statt.
Zum ursprünglichen Termin aber, am Samstag, 20. Februar 2021, ruft das Aktionsbündnis zur Antikriegskundgebung um 14 Uhr am Marienplatz in München auf.

  • 1. Inzwischen mit einem reinen Videotreffen an gleichen Tag ergänzt
Veranstalter:  Aktionsbündnis gegen die NATO-Sicherheitskonferenz Ort:  Start Marienplatz