SIKO Gegenaktionen München

Friedensrisiko NATO?

Zeit: 
Freitag, 3. Juli 2009 - 19:00

Attac trifft die Münchner Sicherheitskonferenz

= Ein Streitgespräch über NATO, "Sicherheitskonferenz" und Kriege als Machtinstrument

Freitag, 3.7.2009, 19:00 Uhr
EineWeltHaus (Großer Saal), Schwanthalerstr. 80, U4/U5 Theresienwiese

Eintritt frei, Spenden zur Deckung der Unkosten willkommen

Seit Jahren beteiligt sich Attac an den Aktionen gegen die Münchner Sicherheitskonferenz und gegen die Politik der NATO. Jetzt lädt Attac München zwei hochrangige Vertreter der westlichen Sicherheits- und Außenpolitik zum Streitgespräch über Krieg als Instrument der Politik, das westliche Militärbündnis und die alljährliche "Munich Security Conference" ein.

Es diskutieren:

  • Claudia Haydt, Referentin der "Informationsstelle Militarisierung" in Tübingen
  • Andreas Zumach, taz-Korrespondent in Genf und Autor des Buchs "Die kommenden Kriege"

mit:

  • Botschafter Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz
  • Niels Annen, MdB, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und des SPD-Parteivorstands

Als Diskussionsthemen sind u. a. vorgesehen:

• Kriege als Instrument hegemonialer Politik
• Dominanz des Westens als politische Doktrin
• Rolle von Völkerrecht und UN in der aktuellen NATO-Strategie
• Sicherheitskonzepte und die Rolle der Münchner Sicherheitskonferenz

Moderation: Renate Börger
Veranstalter: Attac München

Rückfragen und Informationen:
Hagen Pfaff, presse@attac-m.org