SIKO Gegenaktionen München

Exit-Kontroversen, korr.

Afghanistan - Debatte: Bitte genauer hinsehen!

Im Aktionsbündnis gibt es Verwunderung, warum man sich bei "Wege aus der Sackgasse" (Freitag 5.2., "Friedenskonferenz - Diskussionsrunde", DGB-Haus 19:30 Uhr) ausgerechnet Sorgen um die NATO macht, bzw. Gedanken über die Luftunterstützung der USA, festzumachen an der Einladung des umstrittenen Referenten.

-> Hier die Stellungnahme als PDF (410k)

Achtung, Link-Korrektur:

Der Link in der PDF ist falsch (Gross/Kleinschreibung :( ), richtig:

www.koop-frieden.de/konferenzen/2008/strategiekonferenz.html

der eigentlich gemeinte Text ist diese PDF:
[1] www.koop-frieden.de/konferenzen/2008/Hoerstel-Vortrag.pdf

Der andere Artikel ist auch online:
[2] www.focus.de/finanzen/boerse/money-week-auch-taliban-sind-lernfaehig_aid...

Hier nochmal die hervorgehobenen Zitate:

zu [1] Hörstel warnt vor der zentralen Forderung der Friedensbewegung nach sofortigen Abzug der Truppen: „Wer jetzt dem sofortigen Abzug der Bundeswehr das Wort redet, will die Bundesrepublik in ihren beiden wichtigsten Orientierungen beschädigen, Europa und NATO. Er beschädigt außerdem beide Bündnisse, die jahrzehntelang ihre Friedensfähigkeit bewiesen haben. Und er begibt sich ohne Not jeder Einflussmöglichkeit für gute und fundierte Aufbauleistungen in Afghanistan“.

zu [2] Im aktuellen FOCUS MONEY warnt Hörstel auch noch davor, dass „ zuerst die US-Truppen abziehen“. Er meint: „Das ist für uns schwierig, weil gleich zu Anfang mit dem US-Abzug fast die gesamte Luftunterstützung wegfiele.“

t.b.c.