Musik mobilisiert

Hinweis .. hier ist noch Platz.

Schon im Vorfeld der Aktionen hier zum Warmlaufen - Musiktips aus der Szene.

FUCK WAR STOP WAR

Zeit: 
Samstag, 22. Januar 2011 - 20:00

Pakt, AKI und SDAJ München präsentieren:

Festival

FUCK WAR - STOP WAR



Das Feierwerk hat leider den Link gekillt :(
Solifestival gegen die NATO-Sicherheitskonferenz

ÄL JAWALA


[Balkan Big Beats | Freiburg]

WAR FROM A HARLOTS MOUTH


[Metal, Noise, Mathcore | Berlin]

DUB SPENCER & TRANCE HILL



[Reggae, Dub, Electronica | Zürich]

BORN FROM PAIN


[Hardcore, Metal | Holland]

FINAL PRAYER


[Hardcore | Berlin]

BLACK CAT ZOOT


[Reggae, Ska, Swing | Niederbayern]

EMPOWERMENT


[Hardcore | Stuttgart]


Feierwerk (Hansa 39):
Auf insgesamt 3 (oder 2?)Areas findet das Solifestival statt.

13.50€ - "Tickets überall"

Einlass 19:00 - Beginn 20:00

Fixin' to Die (in aller Welt)

Im Vorjahr (2010) gab es den Antikriegsklassiker gleich zweimal - einmal die Umdichtung von Vietnam auf Afghanistan, vom Roten-Wecker-Solisten am Marienplatz.

Und dann - Bonus! - die Fassung auf Niederbayrisch, Premiere mit den Ruam auf unsrer Bühne!

Aktueller dazu ....

Damals gabs bereits den Text, aber in der typischen Hektik kam er nicht mehr "ans Licht" - hier wird es nachgeholt:

Ruam: Der Song Fixin' to Die Rag ist von Country Joe Mc Donald.
Bekannt wurde dieser Song vor allem durch Woodstock.
Seitdem gilt dieser Song als Hymne gegen den Vietnamkrieg.
Wir haben den Text eigentlich nur ins bairisch übersetzt und Afghanistan durch Vietnam ersetzt... Denn vom Inhalt hat sich leider bis heute am Krieg nichts geändert. Das heißt, die Großen verdienen, und die Armen Bezahlen mit Geld und Leben.

Da wir ja unverbesserliche Mundartler sind, hat Herman den Text ins Deutsche übersetzt - s.u.!

Fixing to Die Rag



Ja kummst nur her ihr starken Leit
da Barras braucht eiche Hilfe heit
er steckt fest, hat sich verfahr`n
ganz hinten in Afghanistan
schmeist’ eicha Bücha weg, a’ Gwahr muaß her
des wird a riesn Gaudi des versprich I dir

1,2,3
mia sand a dabei
frag ned woas mia dan
druntn in Afghanistan
und 5,67
offen is Himmelstor
do is koa Zeit zum Fragn’ warum
doad fall ma um

...........
Ja wallstreet beweg’ de schnell
im Kriag bliem de’ Aktien ned auf de’ Stell’
da wird an Haufe Bluadgeld g’macht
mit kriegswerkszeug, das grad so kracht
wenn’s Bomben schmeissn hoft mer dann
hoffentlich trifft’s Taliban

123 ..


Hey ihr Generäle bewegt’s eich schnell
eicha großer Einsatz folgt auf da Stell’
gehts raus nimmrs eich de Bin Ladens vor
wenn’s alle doad san dann is goar
un ihr moants frieden hod ma dann
sanns alle weg blosn in Afghanistan

1 2 3 ..

so kummts’ her ihr mütter uas dem Land
schickts eire Buam nach Afghanistan
auf geht’s Väter zögerts ned
schickts eire Buam, weil sonst ist’s z’ spät
sads der ersten ganz vorn dra
im Zinksarg kummas dahoam oa

1,2,3
mia sand a dabei
frag ned woas mia dan
druntn in Afghanistan
und 5,67
offen is Himmelstor
do is koa Zeit zum Fragn’ warum
doad fall ma um


Wir sind auch dabei



Kommt nur her ihr starken Leute der Barras braucht eure Hilfe heute
er steckt fest,hat sich verfahren, ganz hinten in Afghanistan
schmeißt eure Bücher weg, ein Gewehr muss her
einen Riesenspass verspreche ich dir.

Ref.: 1,2,3 wir sind auch dabei, frag nicht was wir da tun drunten in Afghanistan
und 5,6,7 offen ist das Himmelstor, da ist keine Zeit zu fragen warum, tot fallen wir um.

Wall street beweg dich schnell, im Krieg bleiben die Aktien nicht auf
der Stelle
da wird ein Haufen Blutgeld gemacht mit Kriegswerkzeug,dass es nur so kracht
wenn sie Bomben schmeißen hoffen wir dann  trifft es die Taleban

Ihr Generäle bewegt euch schnell, euer großer Einsatz folgt auf der Stelle
Geht raus nehmt euch die Bin Ladens vor, wenn alle tot sind,dann ist's vorbei
und ihr meint Frieden haben wir dann, sind sie alle weggeblasen in
Afghanistan

Kommt nur alle her, Mütter des Landes,schickt eure Jungs nach Afghanistan
Auf geht's Väter, zögert nicht, schickt eure Jungs, sonst ist es zu spät
seid die ersten ganz vorne dran, im Zinksarg kommen sie zu Hause an

Ref.: And it's one,two,three what are we fighting for
don't ask me I don't give a damn, next stop is Afghanistan
and it's five,six,seven open up the pearly gates
well there ain't no time to wonder why, whoopee! we're all gonna die


Text: Ins bairische von Reinhard Peter
ins Deutsche von Herman Leeb

Lea-Won .. Crument

Lea-Won & Friends


sind schon lange keine Fremden - hier Crument "Sound & Still":


- oder
gleich schlicht ein MP3 - los geht's, Lea-Won zum Runterladen (1.3Mb 50")

geht auch per Webplayer!

.. dazu mit Lyrics!

gegen Krieg, wenn Nationalstaaten
einen jungen Menschen nehmen und ihn zum Soldat machen,
wenn Firmen, um Profit zu erlangen
interessiert sein müssen am Krieg, um aus ihm dann zu tanken.
gegen krieg - weil er nur den Reichen nützt - die Reichen schützt -
und denen Steuergelder entreißt, die nichts -
besitzen außer ihre Arbeitskraft, die sich als Geiseln verkaufen,
die von Kriegen nichts haben außer noch mehr Feinde von
außen. weil unter ihm nur Zivilisten leiden,
deren Herrscher in kämpfen um Länder Geschichte schreiben -
wenn wieder mal ein paar Bomben auf Städte falln, weil -
es den Kriegführenden nützt und dem rest egal bleib -
gegen krieg, wenn er die Massen vereint -
im Hass auf den Feind, so dass sie vergessen, was sie hier teilt.
vergessen, dass der Hauptfeind im eigenen Land steht.
und die Grenzen hier verlaufen zwischen den Klassen.



- stay tuned -