Die IMI zur SIKO 2020 ...

Die laufende Zuspitzung der militärischen Konfrontation gegen Osten führt auch zu entsprechendem Aufwand bei der IMI1, gleich mehrere Artikel direkt zur "Sicherheits"konferenz 2020 (Analysen J. Wagner):

EU-Marineeinsatz am Golf mit deutscher Beteiligung?
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz am vergangenen Wochenende wurde die Debatte um eine deutsche Beteiligung [.. am Golf] wieder aufgegriffen. Den Auftakt machte kurz vor Konferenzbeginn BDI-Chef Dieter Kempf, wozu es im Handelsblatt hieß: „Die Industrie will sich stärker in verteidigungspolitische Debatten einmischen. „Ohne Sicherheit gibt es keine florierende deutsche Wirtschaft“, sagt Dieter Kempf, Präsident des Industrieverbands BDI. […] Gerade eine auch militärische Absicherung von Handelswegen ist aus Industriesicht unabdingbar. ...
Deutschland: Per EU-Umweg zur Atommacht?
Die Münchner Sicherheitskonferenz und die Debatte über die „Europäisierung“ der Force de Frappe ...
Achtung: ... und manchmal sogar wenig versteckten Drohungen, dann müsse Deutschland eben über eigene Atomwaffen nachdenken." ...
dazu auch: Nationaleuropäisches Rüstungsspagat
[...] Auf der anderen Seite wird ein solches Verfahren selbstredend überall dort für besonders problematisch empfunden, wo deutsche Unternehmen keine marktbeherrschende Stellung innehaben und dementsprechend leer ausgehen könnten – dahinter stehen allerdings nicht allein industriepolitische Erwägungen, sondern nicht zuletzt auch das machtpolitische Interesse am Erhalt einer starken nationalen Rüstungsindustrie.
... und der Standpunkt von Tobias Pflüger:
.. Stoppt Aufrüstung und Wettrüsten ...

  • 1. Informationsstelle Militarisierung (Tübingen)