SIKO Gegenaktionen München

Meldungen (Feeds)

Europas Migrationsabwehr Hoch Drei

IMI Tübingen - Lun, 08/05/2017 - 09:27
Diese Analyse erschien in der IMI-Broschüre „Kein Frieden mit der Europäischen Union“. Sie beschäftigt sich sowohl mit der inneren wie auch äußeren Militarisierungsdynamik sowie linken Perspektiven angesichts der immer aggressiver agierenden EU-Politik. Die Broschüre (64S A4) kann hier gratis heruntergeladen (…)

Read the rest of this entry »

„Wir wollen Eure Kriege nicht!“

Indymedia antimil - Lun, 08/05/2017 - 00:50
von: BoB am: 08.05.2017 - 00:50

Am Samstag haben AntimilitaristInnen an der Überseebrücke auf St. Pauli mit vielfältigen Aktionen gegen den Auftritt der Bundeswehr im Rahmen des 828. Hamburger Hafengeburtstags protestiert.

Brüsseler Provokationen

German Foreign Policy - Lun, 08/05/2017 - 00:00
(Eigener Bericht) - Deutsche Wirtschaftsverbände dringen auf ein Ende der Brexit-Provokationen der EU-Kommission. Ein ungeregelter Brexit werde die deutsche Wirtschaft teuer zu stehen kommen, warnt der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK); man müsse unbedingt zu einer gütlichen Einigung mit London über den britischen EU-Austritt gelangen. Ähnlich äußert sich der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Zuletzt hatten abenteuerliche finanzielle Forderungen und gezielte Indiskretionen der Kommissionsspitze im Vereinigten Königreich massiven Unmut hervorgerufen; beides wurde zutreffend als Versuch verstanden, Einfluss auf die bevorstehenden britischen Parlamentswahlen zu nehmen. Beobachter schrieben die Indiskretionen dem deutschen Kabinettschef von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Martin Selmayr (CDU), zu, der aktuell eine Schlüsselrolle bei den Vorbereitungen der Kommission auf die Austrittsverhandlungen spielt. Mit Blick auf drohende Schäden für die deutsche Wirtschaft, die ein harter Bruch zwischen der EU und Großbritannien verursachen dürfte, ruft das Kanzleramt Brüssel nun zur Mäßigung auf.

2017/05/24 BrusselsProtest March Trump not Welcome

No to NATO - Dom, 07/05/2017 - 22:11
24 May 2017 Brussels 5 PM North Railway Station At the end of May, Donald Trump, president of the United States, comes to Belgium to attend the NATO summit. These past months, Trump caused outrage all over the world: dividing and excluding people, denying climate change, intimidating the media, phasing out solidarity, … We stand united in saying ‘No!’ to Trump, his policy and his European counterparts. Join us at the protest march Wednesday 24 May at 5 PM in … Continue reading →

2017/05/25 BrusselsNATO International Counter Summit

No to NATO - Dom, 07/05/2017 - 21:17
On the 25th of May, simultaneously with the NATO summit in Brussels, we organise an alternative international conference. Several international guests will delve into NATO and the problems related to this trans-atlantic organisation. The counter summit will start with a plenary session in which four experts will be talking about various issues such as NATO military interventions, military spending, the tensions with Russia and nuclear weapons. Afterwards it is possible to join workshops, in the morning and in the afternoon, … Continue reading →

2017/05/21-26 BrusselsPeace camp Brussels : Stop NATO 2017

No to NATO - Dom, 07/05/2017 - 20:32
The NATO summit which will take place in Brussels on 25 May 2017 will be a unique opportunity for exchange and actions for everyone who responds to the call-out from the peace movement and comes to the capital of Europe. From Sunday 21 May to Friday 26 May, there will be places for people taking part in the counter-summit to sleep, meet and share learnings and experience. The programme of activities and workshops,… is being put together. More information will … Continue reading →

2017/05/20 AachenBraucht Europa Aufrüstung? / Does Europe need rearmament?

No to NATO - Dom, 07/05/2017 - 17:10
Podiumsdiskussion im Vorfeld des NATO-Treffens in Brüssel Panel discussion in the run-up to the NATO meeting in Brussels Kate Hudson, Campaign for Nuclear Disarmament, UK Reiner Braun, International Peace Bureau Inge Höger, Franktion DIE LINKE im Bundestag Andrej Hunko, MdB als Moderator   Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch (simultanübersetzt) Samstag, 20 Mai 2017, 15 Uhr DGB-Haus Aachen, Dennewartstr. 17 Veranstalter: DIE LINKE. im Bundestag … Continue reading →

Banner: No NATO – No EU-ArmyNo War – No Capitalism

No to NATO - Dom, 07/05/2017 - 15:32
The Antikriegsbündnis-Aachen (anti war coalition Aachen) used this banner (3 x 1 meter) at the May 1st demonstration in Aachen. The jpg NONATO_NO_EU_Army_2017_ohne_org_namen.jpg (10.73 MB) does not contain the organization name and has the following properties. Die jpg-Druckvorlagendatei NONATO_NO_EU_Army_2017_ohne_org_namen.jpg (10,73 MB) enthält keinen Organisationsnamen und hat die folgenden Eigenschaften. Download for printing NONATO_NO_EU_Army_2017_ohne_org_namen.jpg. Druckvorlage herunterladen: NONATO_NO_EU_Army_2017_ohne_org_namen.jpg Die Datei ist sehr groß, ich musste sie so für den Bannerdruck bei “Flyeralarm” anlegen, Querformat 3002 cm mal 102 cm. Kosten für 3 * … Continue reading →

VIDEO-REPORTAGE: Global Climate March – Eine Demonstration in München für den Klimaschutz

acTVism - Dom, 07/05/2017 - 02:34

Am 06. Mai 2017 organisierte ein Bündnis aus verschiedenen Klimagruppen eine Demonstration in München unter dem Motto „Global Climate March - Von München soll kein Schaden ausgehen“, für den Klimaschutz. Zusätzlich war es den Demonstranten ein Anliegen, sowohl für Umweltbewusstsein, als auch für nachhaltigen Konsum- und Produktionsformen zu werben. Ein besonderer Fokus wurde dabei auf die Abschaffung der Kohleenergie gelegt.

Der Beitrag VIDEO-REPORTAGE: Global Climate March – Eine Demonstration in München für den Klimaschutz erschien zuerst auf acTVism Munich.

Video zu Protesten gegen Bundeswehr beim 828. Hafengeburtstag

Bildung ohne Bundeswehr Hamburg - Dom, 07/05/2017 - 00:09

Der alternative Sender graswurzel.tv hat die Proteste gegen die Bundeswehr bei 828. Hafengeburtstag und das unverhältnismäßige Eingreifen der Feldjäger mit einem kurzen Videoclip dokumentiert:

„Wir wollen Eure Kriege nicht!“

Bildung ohne Bundeswehr Hamburg - Sab, 06/05/2017 - 23:09

Bündnis „Bildung ohne Bundeswehr (BoB)“ protestiert gegen die Bundeswehr auf dem 828. Hafengeburtstag

Am Samstag haben AntimilitaristInnen an der Überseebrücke auf St. Pauli mit vielfältigen Aktionen gegen den Auftritt der Bundeswehr im Rahmen des 828. Hamburger Hafengeburtstags protestiert.

Zwei Kletterer enterten während des „Open-Ship“-Besuchsprogramms die Schiffsbefestigung des Einsatzgruppenversorgers „Bonn“ der deutschen Marine und brachten dort ein 4×1,50m großes, rotes Transparent an. Die Aufschrift des Transparentes in weißen Lettern lautete: „Wir wollen eure Kriege nicht – Bildung ohne Bundeswehr“. Die Klettertruppe wurde von weiteren AktivistInnen mit Transparenten („Bundeswehr Auftritte stoppen – Kein Werben fürs Töten und Sterben“, „Bundeswehr abschaffen“) und Sprechchören, z.B. „Deutsche Waffen, deutsches Geld morden mit in aller Welt“, und mit Aktionstheater vom Steg unterstützt. Außerdem verlas eine Aktivistin eine Liste der Bundeswehr-Skandale der jüngeren Vergangenheit.

Die Feldjäger der Bundeswehr waren sichtlich überfordert mit den kreativen antimilitaristischen Protesten. Sie entfernten einige Aktivisten teils unter Einsatz roher Gewalt vom Ponton vor dem Militär-Schiff. „Das Vorgehen der Militärpolizei war vollkommen unverhältnismäßig“, kommentierte Alison Dorsch, Sprecherin des Bündnisses „Bildung ohne Bundeswehr (BoB)“, die rüde Gangart der Soldaten. „Der Einsatz straft den Bundeswehrslogan ‚Wir kämpfen auch dafür, dass du gegen uns sein kannst‘ Lügen und zeigt das wahre Gesicht des Militärs.“

Zum Hintergrund der Aktion erklärte Dorsch: „Wir wollen die Werbung um öffentliche Akzeptanz für Militarismus und Kriegseinsätze sowie die Rekrutierung für den Dienst an der Waffe nicht hinnehmen. Die Bundeswehr macht auf dem Hafenfest jährlich Reklame für das Kriegshandwerk und für die Kriege, die sie für im Interesse deutschen Wirtschaft und Politik führt.“

Vertreter der Bundesregierung, darunter der ehemalige Bundespräsident Gauck, Bundesverteidigungsministerin von der Leyen (CDU) und Ex-Außenminister Steinmeier (SPD), forderten in den letzten Jahren unisono, dass die Bundesrepublik global auch militärisch „mehr Verantwortung“ übernehmen müsse. Zur Zeit ist die Bundeswehr in 16 Auslandseinsätzen mit rund 3.200 Soldaten im Einsatz.

„Anstatt sich öffentlich für Wehrmachtsverherrlichung und ein mutmaßliches neo-faschistisches Netzwerk in den eigenen Reihen zu entschuldigen“, ergänzte BoB-Sprecherin Dorsch mit Blick auf den aktuellen Bundeswehr-Skandal, „wirkt die Bundeswehr wie in den Jahren zuvor hemmungslos am Hafengeburtstag auf eine Militarisierung der Zivilgesellschaft hin, die wir nicht akzeptieren können und wollen.“

EUropas neue Rüstungsoffensive

IMI Tübingen - Ven, 05/05/2017 - 10:42
Diese Analyse erschien in der IMI-Broschüre „Kein Frieden mit der Europäischen Union“. Sie beschäftigt sich sowohl mit der inneren wie auch äußeren Militarisierungsdynamik sowie linken Perspektiven angesichts der immer aggressiver agierenden EU-Politik. Die Broschüre (64S A4) kann hier gratis heruntergeladen (…)

Read the rest of this entry »

Eine EU-Drohne für Europas Kriege

IMI Tübingen - Ven, 05/05/2017 - 10:36
Diese Analyse erschien in der IMI-Broschüre „Kein Frieden mit der Europäischen Union“. Sie beschäftigt sich sowohl mit der inneren wie auch äußeren Militarisierungsdynamik sowie linken Perspektiven angesichts der immer aggressiver agierenden EU-Politik. Die Broschüre (64S A4) kann hier gratis heruntergeladen (…)

Read the rest of this entry »

Auf dem Weg zu einer EU-Rüstungsindustrie? Triebfedern und Hindernisse

IMI Tübingen - Ven, 05/05/2017 - 10:30
Diese Analyse erschien in der IMI-Broschüre „Kein Frieden mit der Europäischen Union“. Sie beschäftigt sich sowohl mit der inneren wie auch äußeren Militarisierungsdynamik sowie linken Perspektiven angesichts der immer aggressiver agierenden EU-Politik. Die Broschüre (64S A4) kann hier gratis heruntergeladen (…)

Read the rest of this entry »

Komponenten des EU-Militärapparates

IMI Tübingen - Ven, 05/05/2017 - 10:27
Diese Analyse erschien in der IMI-Broschüre „Kein Frieden mit der Europäischen Union“. Sie beschäftigt sich sowohl mit der inneren wie auch äußeren Militarisierungsdynamik sowie linken Perspektiven angesichts der immer aggressiver agierenden EU-Politik. Die Broschüre (64S A4) kann hier gratis heruntergeladen (…)

Read the rest of this entry »

Die politisch-rechtlichen Voraussetzungen der Militärmacht EUropa

IMI Tübingen - Ven, 05/05/2017 - 10:23
Diese Analyse erschien in der IMI-Broschüre „Kein Frieden mit der Europäischen Union“. Sie beschäftigt sich sowohl mit der inneren wie auch äußeren Militarisierungsdynamik sowie linken Perspektiven angesichts der immer aggressiver agierenden EU-Politik. Die Broschüre (64S A4) kann hier gratis heruntergeladen (…)

Read the rest of this entry »

Von der Leyen und die Wehrmacht

Rationalgalerie - Ven, 05/05/2017 - 02:00
Der braune Sumpf stinkt, aber er stört die Medien kaum : Da kommt jemand in Ihr Wohnzimmer und sagt statt Guten Tag: Ich kenne Ihre perfide Art der Kriegsführung, Sie Drecksack! Aber er hat sie dennoch nicht nicht aus seinem Sommersitz rausgeworfen, der disziplinierte Wladimir Putin, als Angela Merkel bei ihrem...

Programm beschwerde - der Schmock des Monats

Rationalgalerie - Ven, 05/05/2017 - 02:00
ARD-aktuell Fake news - Facebook Security : Tagesschau 20:00 28.4.2017 http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-19519.html   Sehr geehrte Rundfunkräte,   schon wieder werden die Zuschauer- und Zuschauerinnen mit ARD-aktuell fake news belästigt,   In der Tagesschau-Ausgabe hieß es: Susanne Daubner: „Facebook hat erstmals eingeräumt, dass es auch staatlich unterstützte Versuche gibt, das weltgrößte soziale Netzwerk zur Desinformation zu missbrauchen....

Deutschlands Lieblingsfranzose

German Foreign Policy - Ven, 05/05/2017 - 00:00
(Eigener Bericht) - Ein Sieg des deutschen Favoriten Emmanuel Macron bei der Präsidentenwahl in Frankreich wird laut Einschätzung von Experten die Spaltung im Land weiter vertiefen und der extremen Rechten noch mehr Unterstützer zutreiben. Davor warnen bekannte Sozial- und Politikwissenschaftler wie der Soziologe Didier Eribon und der Politologe Hans Stark. Stark zufolge führt der Unmut über die deutschen Austeritätsdiktate in Frankreich mittlerweile zu einer "Deutschland-Kritik", die "von mindestens zwei Dritteln der Franzosen" geteilt wird. Eribon rechnet damit, dass eine Präsidentschaft des gegenüber Berlin fügsamen Bankers Macron die jetzt in Frankreich noch vorhandenen Hemmungen, die extreme Rechte zu wählen, weiter verringern wird - wenn er das Land auch in Zukunft der deutschen Sparpolitik anpasst und damit die sozialen Gräben noch mehr vertieft. Dessen ungeachtet wirbt Berlin ganz offen für Macron, der bereits im Januar erklärt hat: "Ich vertraue Deutschland." "Sein Erfolg wäre ein positives Signal für die politische Mitte", äußert Bundeskanzlerin Angela Merkel. In deutschen Medien wird der Kandidat als "Berliner Lieblingsfranzose" geführt.

NATO-Aufmarsch gegen Russland (Video)

No to NATO - Gio, 04/05/2017 - 20:16
Jürgen Wagner, Vorstand der Informationsstelle Militarisierung e.V.- Vortrag beim Evangelischen Bildungswerk im Kirchenkreis Aachen 23. 04. 2017 https://weltnetz.tv/video/1151-nato-aufmarsch-gegen-russland … Continue reading →

Pagine

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de aggregatore