SIKO Gegenaktionen München

Alle

Internationales Forum „Frieden und Gerechtigkeit gestalten“

Zeit: 
12.02.2016 - 19:00

Internationale Friedenskonferenz

Loretta Napoleoni
Herausforderung Kalifatstaat. Ansätze für zivile Lösungen.
Markus Weingardt
Religion und Frieden. Beispiele für Friedensarbeit aus religiöser Motivation.
Nirit Sommerfeld
Versöhnungsprojekte in Palästina. Eine kritische Bestandsaufnahme und Betrachtung. Sie engagiert sich für ein Ende der Besatzung in Palästina. Zudem gestaltet sie den Kulturbeitrag:

    ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH


Die BRICS Staaten.

Zeit: 
11.02.2016 - 19:00

Internationale Friedenskonferenz

Präsentation und Diskussion

Dr. Emilio Astuto:
Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika – die BRICS Staaten.
Kooperation oder Konfrontation.

Einführung und Moderation: Thomas Rödl, DFG/VK


Expertenhearing: Internationale Friedenskonferenz

Zeit: 
13.02.2016 - 18:30

Schutz der Menschenrechte durch Prävention

Moderation: Reiner Braun (IALANA)


Zum Jahresanfang ...

Pack ma's?

David Barsamian interviewt Noam Chomsky, 2003 - handelt zwar von den USA, triffts bei uns wohl ähnlich, oder? ...

Barsamian: Wenn Sie sich öffentlich zu Wort melden, kommt stets die Frage: "Aber was kann ich tun?" Ist das typisch für das amerikanische Publikum?
Chomsky: Sie haben Recht. Sowas hört man nur vom amerikanischen Publikum - nie von Leuten aus der "Dritten Welt".

Barsamian: Weshalb?


Ausstellung: Der Krieg der Reichen gegen die Armen -

Zeit: 
01.02.2016 (Ganztägig) bis 28.02.2016 (Ganztägig)


Grafiken und Fakten zu den Wirtschafts- und Machtinteressen der imperialistischen Staaten und den Folgen für die Menschheit

  • Macht und Herrschaft der G7 Gipfel des Reichtums und weltweite Armut
    Die Diktatur der Banken und Konzerne
  • Kriegsallianz NATO
    Gewaltsame Durchsetzung globaler Vorherrschaft und Kontrolle der Ressourcen
  • Festung Europa – Abschottung gegen Flüchtlinge
    Fluchtursachen und ihre Urheber

Rüstungszentrum München

Der Ruf Münchens als Rüstungszentrum ist alt – und der Zusammenhang mit der Entstehung der „NATO-Sicherheitskonferenz“ liegt nahe.

In Bayern konzentriert sich ein großer Teil der deutschen Rüstungsfirmen und in München sind ca. 40 Unternehmen ansässig, die mit der Planung, Herstellung und Wartung von Rüstungsgütern ihr Geld verdienen. Die meisten Betriebe, auch Planungsbüros, arbeiten für die Flugzeug- und Raketenindustrie und seit einiger Zeit gehören auch Drohnen dazu. Zu den großen Arbeitgebern der Rüstungsindustrie gehört die Panzerschmiede Krauss Maffei-Wegmann, Airbus und MAN. 25% des deutschen Rüstungsexports kommen aus Bayern.


attac München Winterschule

Zeit: 
30.01.2016 - 09:30 bis 31.01.2016 - 14:30

Europa – Quo Vadis? Warum die EU am Ende ist und wie ein anderes Europa aussehen könnte

Workshop

10.30 Uhr „Der autoritäre Umbau von EU und Eurozone“
Wie die neoliberalen Machteliten Europa „retten“ wollen
Alexis Pasadakis, Attac, Deutschland
11.45 Uhr „Plan B für Europa“ – Fehlkonstruktion Euro: Gibt es Alternativen?
Peter Wahl, Institut „Weltwirtschaft, Ökologie&Entwicklung“, Berlin
14.30 Uhr Attac-Chor
Ab 15.00 Uhr Vertiefungsworkshops

Fortsetzung Sonntag, 31.1. um 10.30 Uhr


Krieg – Armut – Flucht

Zeit: 
23.01.2016 -
18:00 bis 21:30

Informations- und Diskussionsveranstaltung



Deutschlands Beteiligung am Syrien-Krieg

Zeit: 
04.02.2016 - 19:00

1 Mit Claudia Haydt, Mitglied im Vorstand der Informationsstelle Militarisierung, Tübingen, und Vorstandsmitglied der Partei der Europäischen Linken


Seiten