SIKO Gegenaktionen München

Indymedia antimil

Subscribe to Indymedia antimil Feed
Aktualisiert: vor 1 Stunde 43 Minuten

Ukraine schüchtert Europa mit tödlichen US-Waffen ein

Di, 17/10/2017 - 10:43
von: Mandy Scholz am: 17.10.2017 - 10:43

Die ukrainische Regierung macht sich neue Feinde. Vor kurzem haben Ungarn, Polen, Rumänien und Moldawien Kiew scharf kritisiert.  Es handelte sich um das neue Bildungsgesetz, laut dessen in allen Schulen nur in ukrainischer Sprache unterrichtet werden soll. Die Nachbarn der Ukraine verurteilen diese Initiative und sind der Meinung, dass das Gesetz die Rechte der nationalen Minderheiten, die in der Ukraine leben, verletzt.

Syrien-Friedensdemo in Berlin

So, 15/10/2017 - 23:48
von: Heinz Eckel am: 15.10.2017 - 23:48

Am Samstag, 15.10.2017, dem "Tag des Zorns", kamen vor der russischen Botschaft in Berlin mehrere Dutzend Menschen zusammen, um für ein Ende des Kriegs gegen Syrien durch die westliche Kriegskoalition zu demonstrieren und Russland und anderen Ländern für ihre Unterstützung im Kampf gegen die neokolonialistische und imperialistische Einmischung in Syrien zu danken. Sie forderten auch das sofortige Ende der Sanktionen, welche die Lebensgrundlagen der Menschen in Syrien massiv angreifen und bedrohen.

Die Geschichte von unten schreiben! 100 Jahre Russische Revolution - 40 Jahre Morde in Stammheim [Broschüre]

Sa, 14/10/2017 - 10:54
von: Revolutionäre Aktion Stuttgart am: 14.10.2017 - 10:54

Warum beschäftigen wir uns mit Geschichte? Schon seit der Errichtung der Pariser Kommune 1871 wurde eine Fülle von praktischen Erfahrungen sozialer Revolutionen und im Aufbau einer befreiten Gesellschaftsordnung gesammelt.

Heute nach vielen Erfolgen, Niederlagen und eigenen Fehlern muss es darum gehen, auch in den kapitalistischen Zentren wie der BRD den Faden wieder aufzunehmen und von neuem eine revolutionäre Perspektive zu entwickeln. Das ist ohne eine Beschäftigung mit den bisherigen Erfahrungen kaum möglich. Ein Bezug zur revolutionären Geschichte ist dabei nicht gleichbedeutend mit nostalgischen und kritiklosen Schwärmereien, sie bringt aber auch nichts als Verwirrung mit sich, wenn sie sich auf reine Kritik beschränkt.

In diesem Herbst gibt es eine Reihe von Jahrestagen, die entweder weltweite Bedeutung hatten oder die prägend für die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland waren: 100 Jahre Oktoberrevolution in Russland und 40 Jahre Todesnacht in Stuttgart Stammheim.

Broschüre als PDF zum Download

[Paris] Prozess zur brennenden Bullenkarre

Mi, 27/09/2017 - 18:58
von: anonym am: 27.09.2017 - 18:58

Über eine Woche schon läuft der Prozess um die brennende Bullenkarre in Paris.
Dass es ein politisches Verfahren wird war schon zuvor abzusehen, in welchem Maß ein Exempel statuiert werden soll wurde schnell klar. Wo die Staatsbüttel direkt angegriffen werden lässt der Staat schnell sehen was er für seine Gegner übrig hat.
Heute soll der letzte Verhandlungstag sein, die Anwält*innen werden ihre Plädoyers vortragen und ein Termin für die Urteilsverkündung soll bekanntgegeben werden. Die Staatsanwälte und Vertreter*innen der Nebenkläger fordern über 30000€ Widergutmachung und Haftstrafen von bis zu 8 Jahren ohne Bewährung

Neonazis rufen zum Bürgerkrieg auf

Di, 26/09/2017 - 15:02
von: anonym am: 26.09.2017 - 15:02

Kaum sind die Neonazis mit Aktenkoffer im Bundestag, dreht der Neonazi auf der Straße durch.

 

Gegen jede Polizei, in Bure und anderswo

Di, 26/09/2017 - 11:28
von: Sanitäter_innen aus Bure und anderswo am: 26.09.2017 - 11:28

Stellungnahme von Sanitäter_innen Teams aus verschiedenen Kämpfen.

Das Atom Endlager Projekt in Bure, hat aus diesem Stück Land und diesen Wäldern ein belagertes Territorium gemacht. Die dauerhafte militärische Besatzung und der energische Widerstand geben seit ein paar Jahren den Rhythmus des Kampfes gegen die mörderischste aller französischenIndustrien an. Während der Demonstration am 15 August dieses Jahres, gegen das „Zentrum der nationalen Agentur der Radioaktiven Abfälle“ (ANDRA), wurde der Standort für das zukünftige Endlager, durch Hundertschaften von Gendarmerie / Bereitschaftspolizei abgeriegelt.

G20-Sonderausschuss: Was am 6. Juli wirklich geschah - Chronik eines Angriffs

So, 24/09/2017 - 17:55
von: Max Bryan am: 24.09.2017 - 17:55

Gut 10 Wochen ist es her, dass am Hamburger Fischmarkt eine Straßenschlacht tobte, deren Urheber bis heute nicht eindeutig feststehen. Polizei gegen Vermummte oder umgekehrt? Für viele unabhängige Beobachter ist das bislang nicht so klar und es bedarf weiterer Aufarbeitung, um sich auch diesem düsteren Kapitel Hamburger Protest-Geschichte zu widmen.

Für oder gegen Gewalt? Interview mit Andreas Blechschmidt - Rote Flora

Sa, 23/09/2017 - 13:38
von: Max Bryan am: 23.09.2017 - 13:38

Ihm wird nachgesagt, er würde sich nicht hinreichend von Gewalt distanzieren und sei verantwortlich für die Ausschreitungen vom 6. und 7. Juli diesen Jahres. Auch der Geheimdienst hat ihn im Visier. Andreas Blechschmidt ist so legendär wie umstritten. Am Rande der Demo "Welcome to hell" traf ich ihn zum Interview. Wichtigste Frage: "Sind Sie für oder gegen Gewalt?"

[B] Solidarität mit den Freund*Innen in Frankreich

Fr, 22/09/2017 - 22:40
von: anonym am: 22.09.2017 - 22:40

Solidarische Grüße and die Freund*Innen in Frankreich.

[FR] Incendiary Solidarity

Fr, 22/09/2017 - 17:33
von: anonym am: 22.09.2017 - 17:33

"This Tuesday, at 3 in the morning, was the second court day in the case of the burned cop car. We broke into the gendarmerie barracks in Vigny-Musset.
6 vans and 2 logistics trucks were set on fire, ravaging more than 1500m² of the workshop and storage areas. This act is part of a wave of attacks in solidarity with the people passing in front of the judge in these days. A loud cheer for Kara and Krem. Our thought are with Damien, who recently got beat up by the cops. Whatever the outcome of the processes, we will continue to take on the cops and legal apparatus. Our hostility is a propagating fire 

Some Nocturnals"

G20-Sonderausschuss: Fragwürdige Einsatztaktik riskierte Menschenleben

Fr, 22/09/2017 - 15:42
von: Max Bryan am: 22.09.2017 - 15:42

Normal
0
21

+++ Einsatzleitung vom 6. Juli ("Welcome to hell"-Demo am Hamburger Fischmarkt) entschied sich gezielt für den Kessel neben der Flutschutzmauer und riskierte damit Menschenleben +++

 

Friedensbewegung

Do, 21/09/2017 - 19:50
von: anonym am: 21.09.2017 - 19:50

Dem Friedenslatsch ein Ende.

AfD - Das "Wahlprogramm"

Do, 14/09/2017 - 02:06
von: anonym am: 14.09.2017 - 02:06

 

Die AfD erreicht in den Prognosen für die Bundestagswahl erschreckend viele Stimmen.

Zum Glück liefert diese Partei selbst genügend Argumente gegen sich - in ihrem offiziellen Wahlprogramm.

Ich will im Folgenden diese Argumente herausarbeiten, in der Hoffnung,
dass auf dieser Grundlage eine bessere Argumentationsbasis geschaffen werden kann
und die Motive der AfD deutlicher werden.

Denn für mich ist diese Partei nicht wählbar, eben keine Alternative.

 

 

Antikriegstag 2017: Mahnende Worte gegen den Krieg

Do, 07/09/2017 - 18:08
von: H. Eckel am: 07.09.2017 - 18:08

Auf einer von der Initiative "Neue Entspannungspolitik JETZT" in Zusammenarbeit mit Friedens- und Gewerkschaftsgruppen abgehaltenen Kundgebung zum Antikriegstag (1. September) in Berlin entstand eine Reihe von Videos, auf die ich nachträglich noch aufmerksam machen möchte. Es sind dies im Einzelnen:

 

Alex Rosen: Atomkrieg verhindern!

Repression nach Abschiebeblockade Nürnberg: Lärmdemo am Knast

Sa, 26/08/2017 - 21:39
von: Widerstand Mai 31 - Solidarität ist kein Verbrechen am: 26.08.2017 - 21:39

Am 25. August kamen am Nürnberger Justizgebäude 120 Menschen zusammen. Gemeinsam protestierten sie gegen die Repression zu, mit der etliche Menschen nach der Abschiebeblockade an einer Nürnberger Berufsschule überzogen wurden. Am 31. Mai hatten SchülerInnen der B11 das Polizeifahrzeug blockiert, mit dem ein Mitschüler zur Deportation nach Afghanistan verschleppt werden sollte. Im Laufe des Vormittags war die Blockade auf bis zu 300 Manschen angewachsen. Die Polizei ging schließlich mit großer Brutalität gegen die Blockierenden vor- Nun wird aber gegen zahlreiche Menschen ermittelt, die an diesem Tag praktische Solidarität gezeigt haben. Sercem, ein junger Mann, der bereits am 31. Mai festgenommen wurde, sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Asef, der afghanische Schüler, der deportiert werden sollte, konnte nach einer vorübergehenden Festnahme weiter die Schule besuchen.

Russland testet mehr als 600 Waffensysteme in Syrien

Fr, 25/08/2017 - 15:37
von: VK-Daily Conflict am: 25.08.2017 - 15:37

Russland nutzt den Krieg in Syrien als Testgelände für neue Waffensysteme. Bisher mehr als 600. Das Phänomen ist nicht neu, auch andere Staaten nutzten in der Vergangenheit Konflikte um Waffen zu testen.

Innenministerium verbietet linkes Nachrichtenportal "linksunten.indymedia.org"

Fr, 25/08/2017 - 09:45
von: Perspektive Online (Quelle) am: 25.08.2017 - 09:45

Es ist ein schwerer Angriff auf die linke Bewegung und die Pressefreiheit: Heute früh wurde das Portal "linksunten.indymedia.org" verboten.
Laut Medienberichten wurde eine entsprechende Verbotsverfügung den mutmaßlichen Betreibern bei drei Hausdurchsuchungen in Freiburg zugestellt. Demnach richte sich die Website gegen die "verfassungsmäßige Ordnung" und laufe „nach Zweck und Tätigkeit den Strafgesetzen zuwider“ (§3 VereinsG). Festnahmen gab es keine. "Linksunten.indymedia.org" ist jedoch momentan weiterhin online. Der Server konnte bisher noch nicht ausfindig gemacht werden.

Der Mythos von der moralischen Erhabenheit der YPG

Di, 22/08/2017 - 13:46
von: H.E. am: 22.08.2017 - 13:46

Manche Linke in den westlichen Ländern glauben, in den Kampfgruppen der kurdischen YPG (einem Ableger der PKK) in Syrien eine Art Vorkämpfer für einen sozialistischen Nahen Osten sehen zu können. Was es wirklich mit den Aktivitäten der YPG in Syrien und deren Unterstützung durch die westliche, US-geführte Kriegskoalition auf sich hat, beleuchtet der folgende Artikel des kanadischen Autors, Bloggers und Antikriegsaktivisten Stephen Gowans, der für seine Regime-Change-Kritik speziell bezüglich Syriens vor allem in Nordamerika bekannt ist.

Dieser jetzt auch in deutscher Übersetzung vorliegende Artikel ist auch insofern von Interesse, als er Fragen hinsichtlich der Unterstützung beispielsweise der deutschen Linken für die PKK aufwirft: ist eine sich kommunitär gebende Bewegung wie die PKK wirklich "links", wenn sie in erster Linie völkisch orientiert ist und dabei ihre eigenen (kommunitären) Prinzipien missachtet?

Free Feruz, Sentsov and Kolchenko!

Mi, 09/08/2017 - 14:20
von: anonym am: 09.08.2017 - 14:20

* Political prisoners of putin's regime need your support! *

War starts here mobiclip

Di, 18/07/2017 - 08:33
von: In.Flammen am: 18.07.2017 - 08:33

Camp „war start here - let’s stop it here“: http://www.war-starts-here.camp

Link zum Video / Stream: https://www.youtube.com/w...

Seiten