SIKO Gegenaktionen München

Februar-Ausstellung: NO JUSTICE - NO PEACE

Zeit: 
Donnerstag, 2. Februar 2017 (Ganztägig) bis Dienstag, 28. Februar 2017 (Ganztägig)


Die weltweite Ungleichheit nimmt dramatisch zu. Das reichste Prozent der Weltbevölkerung besitzt heute mehr als die restlichen 99 Prozent zusammen. Mit ihrer Politik im Interesse multinationaler Konzerne tragen die reichen westlichen Staaten die Hauptverantwortung für die weltweite Armut, für das Flüchtlingselend, für Krieg und ökologische Katastrophen. Die NATO und ihr gigantischer Militärapparat dienen ihnen als Instrument zur Aufrechterhaltung der ungerechten Weltwirtschaftsordnung und ihrer globalen Vorherrschaft.

Vernissage 1. Feb. 18 - 19 Uhr, EWH-Foyer

Download
- Ausstellungsplakat (JPG 630k)
- Ausstellungs Drittelflyer einzeln (PDF 290k)


Veranstalter: 
isw – Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Ort: 
EineWeltHaus-Foyer