SIKO Gegenaktionen München

Pressemitteilung 21.1.2015

AKTIONSBÜNDNIS GEGEN DIE NATO-SICHERHEITSKONFERENZ

PRESSEMITTEILUNG 21.1.2015


Aufruf zu Protesten gegen die sog. Sicherheitskonferenz am 7. Februar 2015 in München.

KEIN FRIEDEN MIT DER NATO

Stoppt den Konfrontationkurs und die neue NATO-Aufrüstung

Auf der sogenannten Sicherheitskonferenz (SIKO) geht es – entgegen der Selbstdarstellung der Veranstalter – weder um Sicherheit noch um Frieden auf dem Globus. Die SIKO ist eine Versammlung wirtschaftlicher, politischer und militärischer Machteliten vor allem aus den NATO- und EU-Staaten, die sich über Strategien zur Aufrechterhaltung ihrer globalen Vorherrschaft und über gemeinsame Militärinterventionen verständigen.

Vor allem aber ist die SIKO ein medienwirksames Propaganda-Forum zur Rechtfertigung der NATO, ihrer Milliarden-Rüstungsausgaben und ihrer auf Lügen aufgebauten völkerrechtswidrigen Kriegseinsätze, die der Bevölkerung als „humanitäre Interventionen“ verkauft werden.


Demonstration gegen die NATO-Kriegstagung

Zeit: 
07.02.2015 - 13:00


KEIN FRIEDEN MIT DER NATO

Stoppt den Konfrontationkurs und die neue NATO-Aufrüstung

12:30 Uhr Vorprogramm auf dem Platz
mit den Ruam
13:00 Uhr Auftakt-Kundgebung Marienplatz
Aktionsbündnis-Beitrag: Walter Listl
Redebeitrag: Ercan Ayboğa, Tatort Kurdistan
13:30 Uhr Demonstration in der Innenstadt
Demostrecke ...
ca. 15 Uhr Schlußkundgebung - Marienplatz
Redebeitrag: Sevim Dagdelen, MdB DIE LINKE
Programm mit Konstantin Wecker und Freunden

Hier nochmal der Aufruf - bitte weiter unterstützen! - die Online-Liste wird bis zuletzt aktualisiert!

Deutschlands (neue) Großmachtambitionen

http://www.imi-online.dePassend zum Aktions- und Konferenzwochenende kommt die "neue IMI-Studie" heraus:

Deutschlands (neue) Großmachtambitionen
Von der „Kultur (militärischer) Zurückhaltung“ zur „Kultur der Kriegsfähigkeit“

--> PDF-Download


Vielseitige Unterstützungen für die Demonstration am 7.2.

Noch ist die (Online-)Unterstützerliste für die Demo nicht abgeschlossen, aber es gibt auch darüber hinaus Bemerkenswertes.

Die letzten Jahre nimmt die Zahl der Einzel-Unterstützerinnen laufend zu, der diesjährige Rekord: über 125. Das ist auch ein zusätzlicher "Hoffnungsposten" für die Finanzierung der Aktionen! Bei der wichtigen politischen Breite der Unterstützerorganisationen gibt es immer wieder neue Namen - gut so.

Außerdem gibt es heuer mehr denn je zusätzliche "Gruppenspezifische Aufrufe". Soweit aus München, beteiligten sich solche Gruppen wiederholt auch im Aktionsbündnis.

Ein paar Beispiele für weitere Aufrufe:


Planspiele für die kommenden Kriege

http://www.hintergrund.de/201501303405/globales/kriege/planspiele-fuer-d...

Ein ausführlicherer Artikel auf www.Hintergrund.de

Dort wird auch der neue "Munich Security Report (MS-Bericht)" gewürdigt, so u.a.:

... Ebenso wenig kann es Verwunderung hervor rufen, dass der MS-Bericht den sich auf hegemonialen Interessen gründenden Anspruch der transatlantischen Partner, die „Verantwortung für Sicherheit und Stabilität“ auf globaler Ebene zu übernehmen, nicht hinterfragt.


Der Bund und die SIKO

Bund ist Hauptsponsor der Münchner Sicherheitskonferenz

Zur Anfrage im Dezember nun die Antwort - Ulla Jelpke & Freunde klären zuverlässig auf ... die Zahlen auf den Tisch:


Anreise - Busse

Busse oder Fahrgemeinschaften, Bahn - Pkw - Kleinbus

siehe unten - Bitte teilt weitere Möglichkeiten bald mit!


Materialien zur Mobilisierung


Seiten

Subscribe to sicherheitskonferenz.de  |  security-conference.de RSS